Wie Tage brauchte um 1900 ein Schiff, das Post transportierte, von Hamburg nach New York?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist nicht so einfach zu beantworten. Um 1900 waren noch viele Segelschiffe im Einsatz, auch im Postdienst. Die Hauptzeit der großen kommerziellen Segelschiffe endete erst mit dem 1. Weltkrieg, bei dem viele Windjammer, Vollschiffe und Barken verloren gingen. Die fuhren zum einen selten die direkte Linie, sondern benutzen Umwege, um z. B. die vorherrschenden Windrichtungen auszunutzen. Noch 100 Jahre früher, also um 1800, lag die durchschnittliche Reisedauer bei 30 - 35 Tagen, also etwa einem Monat.

Seit den 1820er Jahren setzten sich allmählich die Dampfschiffe durch, besonders seit Erfindung der Schiffsschraube durch den Österreicher Josef Ressel 1827.  Um 1840 initierte der kanadische Reeder Samuel Cunard einen Linienbetrieb mit Überseedampfschiffen, bei denen mit einer Reisedauer von 18 Tagen kalkuliert wurde.

Schon bald konnte die Reisedauer auf durchschnittlich 8 - 10 Tage gesenkt werden, um 1900 lag sie dann bei etwa 8 Tagen.

Dier Zeitungen werden sich aber auch des seit 1866 in Betrieb befindlichen transatlantischen Telegrafiekabels bedient haben. :-)

Was möchtest Du wissen?