Wie süchtig machen Amphetamine?

7 Antworten

Amphetamine erzeugen kaum eine körperliche Abhängigkeit, können jedoch eine psychische verursachen. Baut man Drogen in den Alltag ein erhöht man das Abhängigkeitspotenzial um einiges. Besonders bei Speed, welches deine Leistungen immens steigern kann. Es setzt deinen Körper in einen Ausnahmezustand. Du bist hellwach, voll konzentriert, fokussiert, motiviert und euphorisiert. Das Hunger-, Durst- und Müdigkeitsgefühl wird stark gemindert bzw. komplett außer Kraft gesetzt. Das Ausschalten dieser eigentlich lebenswichtigen Körperfunktionen kann auf Dauer aber natürlich sehr schädigend sein. Habe selbst viel Erfahrung damit auch in der Schule, daher kann ich dir davon nur abraten. Es mag dir in dem Moment vielleicht einen Vorteil verschaffen ist aber mit zu vielen Nebenwirkungen verbunden und daher nicht lohnenswert. Beispiel: Du konsumierst morgens etwas und kannst dafür den ganzen Tag fast nichts essen, eventuell die nächste Nacht sehr schlecht schlafen und fühlst dich daher nach dem Abklingen der Wirkung ziemlich dreckig. Außerdem bringt es überhaupt nichts es nur bei Prüfungen zu nehmen. Dadurch kannst du auch nicht mehr erreichen, als du vorher gelernt hast. Es ist viel besser dafür geeignet, um zu diskutieren, zu reden, dich in eine extreme Konzentration zu begeben und deine Stimmung aufzuhellen. Eine Mitarbeitsnote kann sich meiner Meinung fast überall auf eine eins verbessern, auch wenn dich das Theme normalerweise garnicht interessiert und du keine Ahnung davon hast. Das soll keine Empfehlung dazu sein Drogen zu nehmen! Erst recht nicht in der Schule!

Es hilft dir einfach nicht bei den Prüfungen, da sei dir mal sicher. Erstmal willst du nicht lernen auf Stoff und wenn doch kannst du nicht nicht ausdauernd konzentrieren und wenn doch bist du am nächsten Tag im A**** und wenn nicht bist du nach ein paar Tagen so zerfahren, dass du daran scheiterst deinen Namen rückwärts zu Buchstabieren. Das ist erbärmlich und genau das Gegenteil von dem was man tun sollte wenn man Prüfungen zu schreiben hat. Get in the Mood und zieh das mit Eigenmotivation durch. Das macht stolz. Raff dich auf und geh morgens in die Uni-Bibliothek, da haste die richtige Atmosphäre. Belohn dich, aber bleib solange dran, bis du dein Tagespensum geschafft hast. Naja und dann benutzt die ganzen anderen Lernstrategien ordentlich. Karteikarten sind erwiesener maßen die nützlichsten, außerdem mindmaps, Zusammenfassungen, Audioaufnahmen, LernGruppen, YT, and so on. Mach dich stolz und zeig was in dir steckt.

Es macht sehr schnell abhängig kenn da paar Leute die es nehmen/ genommen haben 

Es gibt dir einfach ein Kick das du lustig drauf bist. Aber mit der Zeit merkst du das du ohne dem nicht mehr Spaß haben kannst und ab denn Zeitpunkt weist du das du abhängig bist 

Lass lieber die Finger davon 

Was möchtest Du wissen?