Wie sucht man in der Schweiz mit rund 40 ernsthaft nach einem neuen Lebenspartner?

5 Antworten

Wenn die Gute mit 40 die Partnersuche einstellt dann hat sich die Frage im Grunde auch erledigt.

Allerdings will sie ihren derzeitigen Partner erst informieren, bevor sie mehr als nur eine Freundschaft haben will.

Bitte was?

Klar. Das ganze begann auch bereits vor 8 Jahren und die Frau hat stets zu ihm gehalten. Ich bin der Meinung, dass auch irgendwann der Punkt kommt, wo man auch wieder für sich selbst schauen muss. Man hat nur ein Leben.  

...richtig man hat nur ein Leben aber ist das ein Grund einen warmen Wechsel zu vollziehen? Wenn sie ihren Partner über eine Trennung erst dann informiert wenn sie sich bereits jemand anderen gesichert hat spricht das charakterlich nicht sehr für sie sondern, dass sie scheinbar nicht in der Lage ist mit sich selbst zurecht zu kommen und so eine Partnerin würde ich wiederum nicht haben wollen. Davon abgesehen, dass das einfach keine Art ist mit einem langjährigen Partner umzugehen.

Der aktuelle Partner ist derzeit auf Jobsuche und sie will ihn moralisch unterstüzten so gut sie kann. Sie will unbedingt warten bis ihr Partner stabilen Boden unter den Füssen hat.

1
@Luc86

...während sie sich zeitgleich einen neuen Lover sucht. Na das ist ja sehr mitfühlend von ihr!

0
@Ostsee1982

Es ist meine Meinung, dass sie sich nach 8 Jahren treuem Beistand auf allen Ebenen, sich von der Verantwortung ihm gegenüber lösen muss. Sie muss neu lernen, dass sie eine begehrenswerte Frau ist und einen Schritt machen muss in ihrem Leben.
Höchst wahrscheinlich wird er es sehr schwer haben, sich überhaupt retten zu können. Aber er muss nicht ihr Leben und das Leben ein ganzen Familie weiter in den Abgrund ziehen. Zugleich ist er ungemein eifersüchtig. Würde er erfahren, dass sie beim Einkaufen sich verbal mit einem Mann austauschen würde, geschweige denn Nummern tauschen oder ähnliches, so würde sie sich damit ihr Zuhause zur Hölle machen. Das kann und will sie den Kindern nicht antun.

Weisst du, er sieht nicht ein, dass er mit seinem Tun eine ganze Familien in den Abgrund zieht. Er sieht nicht ein, dass er an seinem Tun was ändern muss. Er bringt den Willen nicht auf was ändern zu wollen. Das sind keine Zustände die man einfach so weiter geschehen lassen muss. Für mich ist es nach 8 Jahren höchste Zeit, dass sie sich von ihm abwendet und nach neuen Wegen Ausschau hält. So bald sie Fuss gefasst hat und wieder an sich und eine bessere Zukunft glauben kann. Dann wird "kurz und schmerzlos" wohl die einzige umsetzbare Lösung sein.

Wenn nach 8 Jahren trotz ewigem treuen Beistand, keine Besserung in Sicht ist, muss eine so wunderbare weiblich Seele sich befreien. Sie muss realisieren, dass das nicht ihre letzte grosse Liebe gewesen sein muss. Auch dann nicht, wenn sie ihn noch immer liebt. 

Der Mann tut mir selbstverständlich auch leid. Doch offenbar ist er noch nicht tief genug gefallen um zu realisieren, dass es so nicht weiter gehen darf.

    

 

1
@Luc86

Es ist meine Meinung, dass sie sich nach 8 Jahren treuem Beistand auf allen Ebenen, sich von der Verantwortung ihm gegenüber lösen muss.

Richtig, es ist deine Meinung aber nicht deine Beziehung.

Sie muss neu lernen, dass sie eine begehrenswerte Frau ist und einen Schritt machen muss in ihrem Leben.

Ich denke eine Frau mit 40 Jahren wird selbst entscheiden was für sie das Beste ist und entsprechende Schritte einleiten.

Wenn allerdings eine Frau sich selbst nicht zu helfen weiß und in einer gewaltsamen Beziehung verharrt, jahrelang, dann stimmt da mehr nicht als nur die Beziehungsqualität. Ein Mensch der psychisch stabil ist und mit beiden Füßen auf der Erde steht würde nicht bei so einem Partner bleiben wie du ihn beschreibst. Dann bist aber immer noch nicht du zuständig sie aus ihrer Beziehung zu retten sondern sie muss selbst lernen Schritte zu gehen und sich Hilfe zu suchen bei Stellen die da ansetzen können wo Hilfe benötigt wird. Sie in einer neue Beziehung katapultieren ist keine Hilfe sondern eine Problemverlagerung.

Der Mann tut mir selbstverständlich auch leid. Doch offenbar ist er noch nicht tief genug gefallen um zu realisieren, dass es so nicht weiter gehen darf.

...dasselbe gilt in dem Fall auch für sie.

Dein Engagement in allen Ehren aber ich würde hier eher versuchen sie dazu zu bewegen eine Therapie zu machen, dass sie sich mit ihren Konflikten auseinander setzt, ihr Selbstbewusstsein stärkt und in der Lage ist klarer aufzutreten. Du kannst nicht 24 Stunden immer neben ihr stehen und solange sie nicht aktiv an sich arbeitet wird es ihr früher oder später in allen Beziehung gleich ergehen. Dann kommt noch etwas dazu: was denkst du wieviele Männer Bock darauf haben eine abhängige, hilflose Frau aus den Fängen eines stark eifersüchtigen Mannes zu befreien wo es unvorhersehbar ist wie der reagiert oder die Situation eskaliert?! Schwierige Situation aber ich würde da den Hebel woanders ansetzen als dritte unbeteiligte Personen mit in so ein Drama hineinzuziehen.

0
@Ostsee1982

Das ist sehr wahr was du da sagst! Wenn ein Mann darauf Lust hat, dann wird er sich tendenziell einen eigenen Vorteil draus ziehen wollen. Mit einer Beziehung will sich jedermann zu Recht auf welcher Ebene auch immer bereichern.
Ja, meine Freundin muss zuerst Hilfe annehmen können und wollen und erst dann hat sie eine Chance einen passenden und guten Partner zu finden. Sorry, ich konnte tatsächlich vor lauter Bäume den Wald nicht mehr erkennen. 

Ich danke dir sehr für deine Kritik positiver und negativer Natur :-)

1

wie man das schon immer gemacht hat , umsehen - fortgehen - urlaub i.d.schw. machen und sich treiben lassen ; oder aktiv werden und nichts anbrennen lassen , niemand kauft die katze im sack , zumindest nicht mehr mit 40 , wenn man gut aussieht

Was bedeute bitte "i.d.schw." ?

0
@Luc86

in der schweiz entschuldigung bitte , war etwas schreibfaul

0
@Luc86

ach so  , noch was , zum sport gehen - wäre auch noch ne option ;      wohne in der schweiz und habe meine frau hier kennengelernt , sind aber beide ausländer

1
@Luc86

trifft man viele gleichgesinnte , mannschaftssport oder sport mit zuschauern , spass macht das ja auch

1
@Luc86

Spricht etwas gegen ein Fitnesscenter?

0
@Luc86

naja , bin grad kein freund von sowas , hab manchmal festgestellt , dass es sehr viele selbstdarsteller gibt , aber probieren , würde ich alles , es geht schliesslich auch um alles

0
@defender90

Ich denke ich werde sie mal in diese Richtung anspornen. Vielleicht gar unterstützen bis sie sich wohl fühlt. Es gibt doch so viele tolle Menschen. Sie muss einfach mal raus und mal was anderes sehen ... einfach raus ...

1

Also für mich klingt das nach einem tragischen Fall. Ein Fall in dem massive Geld, Drogen oder Alkohol Probleme vorhanden sind. Sicherlich kann es helfen andere Menschen resp. Herren beim Sport ect. kennen zu lernen.  Doch schau dem Elend bitte nicht zu lange zu. Ich denke diese Frau braucht professionelle Hilfe. 

Oder schätze ich mir die Situation irreal vor?      

Du schätz die Situation leider richtig ein. Also animieren zum Sport ist doch schon mal nicht falsch. Oder?

1
@Luc86

Je nach dem wie sehr deine Freundin die letzten Jahre gelitten hat, wird ihr Selbstbewusstsein mehr oder weniger im Keller sein. Keine gute Voraussetzung um an einen guten Partner zu geraten.   

0
@Pfalzli

Ui ... ja das habe ich nicht bedacht.

1
@Luc86

Ich empfehle deiner Freundin eine Therapie. Dazu solltet ihr eventuell gemeinsam einen Therapiegrund finden der für "sie" weniger im Fokus ist, "er" sich jedoch nicht bedrohend im Fokus fühlt.

Oder du gehst mit ihr zusammen in eine psychiatrische Notfallstation wie zum Beispiel notfallwalkin.ch. um gemeinsam einen Weg zu finden, der für Frau und Kinder gefahrlos ist. 

 
Sport ist wie gesagt immer super. Wenn sie in der Lage ist Menschen kennen zu lernen sowieso. Doch solltest du sicher stellen, dass sie nicht gleich dem nächsten zum Opfer fällt.

0
@Pfalzli

Stimmt. Das darf auf keinen Fall passieren. Dein Input nehme ich mir sehr zu Herzen. 

Ich sehe jetzt ein, dass sie derzeit weit von der Lage entfernt ist, eine neue Beziehung beginnen zu können. Jetzt werde ich alles möglich tun, dass sie zuerst Hilfe annehmen kann und will.

Vielen herzlichen Dank :-)

Ps: Nun bin ich sogar stolz auf mich. Egal wie daneben meine Frage war, eure Antworten haben mich weiter gebracht!!!

 

1

Hat der neue Lebenspartner nach Heirat automatisch das gemeinsame Sorgerecht?

Hallo,

mich hätte mal interessiert, was ist, wenn eine Kindsmutter, die das alleiniges Sorgerecht hat einen neuen Partner hat (der nicht verwandt mit dem Kind ist) und diesen heiratet, hat der neue Partner dann automatisch das gemeinsame Sorgerecht über das nicht leibliche Kind? Und kann er das nicht leibliche Kind ohne Zustimmung des leiblichen Vaters, welcher kein Sorgerecht hat, einfach so adoptieren?

Grüße Marc

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Schwan seinen Partner verliert?

Man sagt ja, dass Schwäne, die sich einmal gefunden haben, sich in der Regel ein Leben lang treu sind. Ich habe mich nun gefragt, was passiert, wenn ein Schwan seinen Partner verliert. Trauert er dann oder sucht er sich einen neuen Partner?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Wie kann ich das verhalten meines Kindes deuten?

Hallo zusammen, folgendes Problem: Meine tochter hat ihren vater am we das erste mal seit über einem jahr wieder gesehen, erst wollte sie gar nicht zu ihm und dann hat sie nachher geweint als sie sich verabschiedet haben. aber seit sonntag hat sie nicht mehr von ihm gesprochen, statt dessen hat sie meinen neuen lebenspartner vermisst, und wollte ihn sofort anrufen. aber kein ton von ihrem vater. ich bin nun natürlich ein wenig verwirrt, aufgrund der zwei unterschiedlichen reaktionen von ihr. ich muss dazu sagen das ihr vater ziemlich gegen mich und meinen neuen partner geschossen hat und sie sich im ersten moment auch ziemlich gemein meinem partner gegenüber verhalten hat

...zur Frage

Wie würdet Ihr, mit einem alter von 50Jahre einen neuen Lebenspartner finden wollen?

Hallo an die ,die das schon einmal miterlebt haben! Ein Partner der zu früh verstorben ist oder einfach auseinander gelebt worden ist! Was kann ich ohne großen kostenaufwand (Elite Partner.de ect.) auf die Beine stellen? Was habt Ihr gemacht?

...zur Frage

Entleiher bricht Einsatz ungerechtfertigt zu früh ab,?

Hallo, ich brauche bitte Rat.

Was kann man tun, wenn der Entleiher den Leiharbeiter schlecht behandelt, der Leiharbeiter dies nicht hinnimmt und darauf der Entleiher den Einsatz vorzeitig abbricht? Die Gründe waren ungerechtfertigt, überzogen, d.h. der L-Arbeiter wurde aus geringsten Anlass, dennoch schuldlos abgemeldet.

Der Verleiher meint, dass der Entleiher aus dem Direktionsrecht heraus, das so machen darf. Sehe ich anders! Verleiher sucht jetzt neuen Einsatz, anstatt sich mit dem Entleiher über den (Vertragsbruch) außernander zu setzen.

Der Einsatz sollte über 6 Monate gehen mit Übernahmeoption. Der Vertrag zwischen Leiharbeiter und Verleiher wird ja weite bestehen, trotzdem unter schlechteren BEdingungen, wegen neuen Einsatz und dadurch schlechtere Bezahlung (ist möglich)

Kann man als Leiharbeiter bei Gericht feststellen lassen, dass die Abmeldung durch den Entleiher nicht rechtens war? Geht ja auch um Schadenersatz.

...zur Frage

Eine Frage zur Rente. Eine Mutter war 35 Jahre verheiratet und Hausfrau. Mit 54 war die Scheidung. Das Haus und entsprechende Rentenpunkte hat sie bekommen?

Nun lebt sie in einer neuen Beziehung ohne Ehe und ohne Arbeit. Sie will auch nicht mehr richtig arbeiten, da Sie ja nur Hausfrau war und ihr derzeitiger Partner schon Rentner ist. Würde eine erneute Ehe mit dem derzeitigen Partner Ihre bisherigen Rentenpunkte oder Rente verbessern? Die Scheidung war mit 53 Jahren, jetzt ist Sie 57 Jahre. Der Partner ist Renter und hat zudem ordentlich Mieteinnahmen. Gibt es hierfür auch Rentenpunkte oder gilt das nur, wenn die Rente noch nicht aktiv ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?