Wie streicht man am besten die Wand Streifenfrei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt auf Beschaffenheit und Farbton des Untergrundes an. Streicht man im gleichen Farbton, dann reicht bei guter Farbe (z.B. Alpinaweiß) meist das einmalige Streichen. Der Untergrund muss staub- und fettfrei sein. Ich gehe mal von Raufaser aus:

Je nachdem, wie gut Deine Pinselführung ist, die Ränder (Decke, Fußleiste und Rahmen) mit Malerkrepp abkleben. Immer nur stückchenweise (in Bahnen) arbeiten, so dass man beim nächsten Arbeitsschritt nicht über bereits getrocknete Farbe streichen muss.

Mit dem Heizkörperpinsel oder dem Mäuschen den Deckenansatz und Ecken auspinseln/-rollen. Sofort mit der großen Rolle hinterher. Dabei die Farbe satt auftragen, aber ohne dass sie tropft. Mehrmals hotizontal und vertikal über die gleiche Stelle hin- und herrollen, damit die Farbe von allen Seiten in Vertiefungen eindringen kann.

Zügig arbeiten. Von oben nach unten, anschließend sofort wieder oben ansetzen und in die noch feuchte Farbe reinrollen. Man sieht vergessene Stellen während des Streichens oft noch nicht. Daher die Farbe gut trocknen lassen. erst dann kontrollieren und mit dem Mäuschen nachbessern.

Das Kreppband möglichst entfernen, solange die Farbe noch frisch, aber nicht mehr nass ist. Dann reißt das Kreppband nicht ab. Beim Abziehen immer diagonal wegziehen, damit Tapete und Farbkante nicht abreißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Helizzra 01.05.2016, 02:35

Danke für deine Antwort 

0
JollySwgm 02.05.2016, 07:20

Also Alpinaweiß ist nun wirklich keine gute Farbe. Da gibt es wesentlich besseres.

Und horizontal und vertikal streichen bedeutet ja das du über Kreuz streichst. Das wird normalerweise nie ein vernünftiges Ergebnis erzielen.

0
electrician 02.05.2016, 17:30
@JollySwgm
  1. Alpina war nur ein Beispiel. Jedenfalls hat dieses Produkt eine sehr gute Deckkraft aufgrund der hohen Pigmentierung. Lediglich die Definition von Weiß sieht jeder Hersteller anscheinend etwas anders.
  2. Was das Rollen betrifft, muss ich noch mal meinen Vater fragen. Vielleicht hat er ja nur aus Freundlichkeit nichts gesagt, als ich seine Wände gestrichen habe. Zumal er es besser wissen müsste, nachdem er das 40 Jahre beruflich selber gemacht hat...
0

Gute Farbe und gutes Werkzeug.
Wenn du dir dann Zeit lässt und alles gründlich streichst sollte es keine Streifen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Helizzra 01.05.2016, 00:01

Ich hatte schonmal meine  Wand gestrichen.Es war auch eine gute Marke Alpina aber trotzdem waren nach dem trocknen Streifen an der Wand 

0
wolfram0815 01.05.2016, 00:06
@Helizzra

Mit Alpina mußt meines begrenzten Wissens auch 2x Streichen.

Dann gibt es noch diese kleinen Malergeschäfte, die sehr gute Qualität verkaufen.

0
JollySwgm 01.05.2016, 00:06

Darum sagte ich gute Farbe. Und nicht schlechte Farbe die nur teuer ist.

Wenn du in ein Fachgeschäft gehst, solltest du Farbe bekommen die wesentlich besser deckt dabei aber viel billiger ist als so manche teure Baumarktfarbe.

0

Den Streichvorgang wiederholen bis es "Streifenfrei" ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?