Wie stirbt man bei AIDS?

10 Antworten

Eine HIV Infektion steigert die Leistung des Immunsystems! Beim Affen um ca. 20% ... beim Menschen um viele mehr. Offenbar zum jetzigen Zeitpunkt (gigantische Umweltverseuchung, immer weniger Nährstoffe usw.) eher gut als schlecht. Superkräfte benötigen auch die entsprechenden Energien. So sind die dann aufgezehrt und der Mensch kann zum Schluss gar nix mehr. (Menschen die sich in anderen Gebieten der Welt aufhalten und entsprechend Leben haben wenig Probleme mit dem veränderten Immunsystem - sie werden aber wahrscheinlich um viele älter da das Immunsystem dafür entscheidend ist. (Hierzu gab es übrigens auch mal eine Zeitlang eine Studie im Netz die "komischerweise" spurlos verschwunden wurde .... )

An AIDS direkt kann man nicht sterben, aber wenn man AIDS hat, dann kann sich der Körper nicht gegen Krankheitserreger und Keime wehren. Dann kannst du an einem einfachen Schnupfen sterben. Da dein Körper gehindert ist Antikörper zu bilden, kann das auf die übrigen Organe übergreifen und du stirbst Beispielsweise an Herzversagen oder Lungenentzündung. Du kannst extrem leiden unter Viren und Bakterien, die du sonst überhaupt nicht bemerkt hättest.

Wenn man AIDS hat, ist man schutzlos gegen Erreger wegen fehlendem Immunsystem. So kommt es zu ganz bestimmten Infektionen: Lungenentzündungen durch Bakterien, Viren und Pilze sowie typische Hirnabszesse. Weiterhin Bindegewebstumore. Alles zusammenfassend: elendig!

Was möchtest Du wissen?