Wie Steuern für Crowdfunding?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du möchtest "Geld sammeln" und keinen Gewinn machen. Es ist ein Kunstprojekt.

Schön. Aber Du bist der Veranstalter. Hast Du auch das/die Kunstobjekt(e) gefertigt, bist also der Künstler?

Was bekommt der, der Geld gibt. Eine Eintrittskarte für die Messe/Ausstellung, auf der es gezeigt wird?

Um über Steuern zu sprechen, müssen wir wissen, was überhaupt passiert.

Wenn Du Geld einsammelst, ohne eine Gegenleistung zu geben, sagen wir nur eine Postkarte mit einem Dankschön, dann entfällt schon mal die Umsatzsteuer.

Wenn Du 20.000,- einsammelst udn nur 17.000,- an Kosten hast, wirst Du die 3.000,- Gewinn zusammen mit dem übrigen Einkommen versteuern müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich wfwBinder nur anschließen.

Eine mögliche Lösung könnte evtl. sein, einen gemeinnützigen Verein zur Förderung der Kunst und von Künstlern in... (kann regional beschränkt werden, aber nicht zu sehr) zu gründen. Dieser darf sich natürlich nicht auf die Förderung nur eines Künstlers/einer Künstlerin beschränken.

Mustersatzungen dazu kann man im Internet finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?