wie Steuererklärung machen, wenn Ehefrau selbständig und Ehemann Angestellt?

3 Antworten

Geh einmal zum Finanzamt und frage nach ob Ihr getrennte Steuererklärungen abgeben könnt. Ich meine das war einmal so.Meine Frau hat damals als Selbstständige im Jahr 15.000 DM Umsatz gehabt ihr Unternehmen wurde noch als Kleingewerbe geführt, sie war auch bei mir in der gesetzlichen Krankenversicherung mit versichert. Wir haben immer eine gemeinsame Steuererklärung abgegeben.Es hat sich im Steuerrecht einiges verändert. Ehegatten und eheähnliches Verhältnis sind zum Teil gleichgestellt. So das immer eine Zugewinngemeinschaft entsteht als dann gemeinsame Veranlagung.

Das ist doch ganz einfach. Auf dem Formular über Einkünfte kannst Du beide Optionen ankreuzen, es ist dann nötig, die Anlage N für nicht selbständige Arbeit extra auszufüllen.

dann sind wir trotzdem gemeinsam veranlagt?

0
@Zahl13

ja, wenn Ihr keine Gütertrennung habt.

0

@Zahl13,

wäre ich an Eurer Stelle, würde ich einen Steuerberater beauftragen.

Sicher ist Dir bekannt, dass die Kosten eines Steuerberaters von der Steuer absetzbar sind?

Freundliche Grüße

Delveng

Berater ist bei dem geringen Steuerwissen sehr ratsam!

0

richten die sich dann nach dem Einkommen ? ich würde vielleicht im Monat höchstens 400 Euro verdienen..

0

Private Krankenversicherung Angestellt/Selbständiger?

Hallo zusammen,

was passiert eigentlich wenn jemand Selbständig ist und eine Private Krankenversicherung hat, dann aber die Selbständigkeit beendet und als Angestellter arbeitet? Kann man die Private behalten oder muss man in die Gesetzliche wechseln?

Vielen Dank für eure Antworten

lg baron10

...zur Frage

1. Steuererklärung als Promojobber,welche Anlagen oder Zeilen fehlen noch?

Hallo ihr Lieben,

ich muss noch meine Steuererklärung bezüglich 2014 machen, damals habe ich NUR Promojobs gemacht und lag mit meinen Einkünften unter dem Freibetrag von 17.500 Euro. Leider habe ich noch nie eine Steuererklärung gemacht und von solchen Sachen auch garkeine Ahnung. Habe mich bei Elster angemeldet und zumindest schonmal den Hauptvordruck ausgefüllt. Ansonsten habe ich nur die Anlage G für Gewerbebetrieb (Promotion ist ja ein Kleingewerbe) hinzugefügt und dort lediglich meinen Gewinn eingetragen. Abzusetzen habe ich garnichts.

Kennt sich jemand damit aus, bzw ist selbst Promoter und kann mir sagen welche Zeilen/Anlagen ich noch ausfüllen muss?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Angestellt und Selbstständig, PKV oder GKV?

Hallo,

ich bin gerade angestellt und verdiene 1600 Euro Brutto. Ich arbeite nur 3 Tagen (Montag, Dienstag, Mittwoch), also 20 Stunden wöchentlich. Wir haben momentan eine Geschäftsidee mit einem Bekannt. Wir wollen eine UG gründen und Donnerstag, Freitag und Samstag für unsere UG 30 Stunden wöchentlich arbeiten. Wir wollen aber erstmal nicht, wieviel wir verdienen werden. Es wird aber in erstem Jahr höchstwahrscheinlich monatlich nicht mehr als 1.000 Euro sein.

Kann jemand bitte mir erklären ob ich in dem Fall hauptsächlich Selbstständig oder Angestellt bin? Und wie wäre die Krankenversicherung? Als Selbstständiger zahlt man mindestens 330 Euro bei GKV und 217 Euro bei PKV. Als Angestellter zahlt man mindestens 95 Euro bei GKV und kann man nicht bei PKV versichert sein (als Angestellter muss man mindestens rund 60.000 Euro verdienen).

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Abrechnen als nebenberuflicher Promoter

Ein Freund von mir ist Arbeitnehmer. Macht am Wochenende noch ab und zu einige Promotionjobs.

Man kan diese Promotion-Aufträge ja entweder über einen Gewerbeschein abrechnen oder über die Steuernummer.

Die Frage ist jetzt, wie viel darf man dazu verdienen, ohne, dann man sich einen Gewerbeschein holen muss? Habe irgendwo einmal gehört, dass es 400 € im Jahr seien. Aber sind das nicht 400 € im Monat als Minijob oder ist das was anderes, weil das ja selbstständige Arbeit ist?

Also meine Frage ist eigentlich: Wie viel darf man als Promoter verdienen ohne das anzumelden oder sich einen Gewerbeschein holen zu dürfen?

Und

Wie wirkt sich das auf der Steuererklärung, wenn man sie macht, aus?

...zur Frage

Krankenversicherung: Student, angestellt, selbstständig - unter 20 Stunden.

Hallo,

ich bin zur Zeit selbstständig und ab Oktober angestellt sowie Student. Ich arbeite als Angestellter + Selbstständiger jedoch unter 20 Std. in der Woche. Falle ich bei der Krankenversicherung jetzt unter die Studentenregelung? Ist das unabhängig vom Einkommen?

Wenn ich z.B. mit 19 Std. Arbeit in der Woche ca. 1000€ monatlich verdiene - wird bei der Krankenkasse nur mein Studentendasein mit Unter-20-Stunden Arbeit berücksichtigt?

Ich kann es mir nicht leisten 350€ Versicherung im Monat zu zahlen und hoffe auf eine fundierte Antwort - es scheint doch sehr schwierig zu sein, bei diesem Thema ansatzweise durchzublicken.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?