Wie stellt man Sauermilch aus Rohmilch her?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sauermilch oder Dickmilch selbst gemacht: 1 Liter Milch einige Zeit stehen lassen, damit sie Zimmertemperatur annimmt. Dann mit 1 Esslöffel Dickmilch verrühren und ca. 16 - 18 an einem warmen Ort stehen lassen. Damit kein Dreck reinfällt, das Gefäß abdecken. Vor allem das Gefäß nicht mehr bewegen. Nach der Säuerung in den Kühlschrank stellen. Gekühlt schmeckt die Dickmilch besser.

Der Löffel Dickmilch ist die Starterkultur, damit die Säuerung auch wirklich funktioniert. Man kann das auch ohne versuchen, da ist das Ergebnis aber nicht garantiert. In der Regel wird die Rohmilch beim Landwirt sofort gekühlt. Dadurch wird das Bakterienwachstum, auch das der Milchsäsurebaktieren gehemmt.

Super danke für die tolle Antwort. Bei "....16 - 18 an einem warmen Ort stehen lassen" meinst du 16 - 18 Stunden oder?

0
@AustriaGamer

Ja, das muss so lange stehen. Das dauert in der Molkerei auch so lange. Ältere Leute, die die Dickmilch noch selbst hergestellt haben, sprechen auch von 2 Tagen. Das passt also!

0

Sauermilch kann jeder zuhause selber herstellen. Die einfachste Methode ist, auf dem Bauernhof frische Rohmilch zu erwerben oder im Reformhaus Vorzugsmilch zu kaufen:

Eine weitere Möglichkeit zu selbst gemachter Dickmilch zu gelangen ist, die frische Roh- oder Vorzugsmilch mit ein wenig frisch gepresstem Zitronensaft zu versetzen und über Nacht außerhalb des Kühlschrankes abgedeckt stehen zu lassen. Bei dieser Methode ist der Zitronensaft der Ersatz für die Milchsäurebakterien. Er bewirkt ebenfalls ein Zersetzen.

Weil sich nicht erst Bakterienkulturen entwickeln und vergrößern müssen, geht dieser Prozess schneller vonstatten. Bereits am nächsten Tag, kann sie verzehrt werden.

Wegen ihres hohen Kalziumgehaltes ist Dickmilch gesund. Außerdem enthält sie, wie bereits erwähnt Milchsäurebakterien. Diese Bakterien können den menschlichen Verdauungsprozess überleben und wirken sich positiv auf die Darmflora aus.

Weil Dickmilch aus Vollmilch zubereitet wird, hat sie einen relativ hohen Fettgehalt. Wer daher eine Diät zur Gewichtsreduzierung macht, sollte lieber darauf verzichten und stattdessen eher zur Buttermilch greifen.

http://www.milch-guide.de/milchprodukte/dickmilch-sauermilch.html#gesund

Leider stehen hier auch keine Mengenangaben dabei aber ich vermute mal, dass der Bauer oder seine Frau, bei dem du die Milch beziehst schon Dickmilch(Sauermilch) gemacht haben und dir eventuell die Mengen sagen können!

Was möchtest Du wissen?