Wie stellt man einen dauermagneten her?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vereinfacht erklärt werden industrielle Permanentmagneten aus speziellen Legierungen hergestellt. Aus diesen Legierungen geformte Metallstücke werden mit Hilfe von sehr starken Elektromagneten magnetisiert.

Du kannst selbst einen schwachen Permanentmagneten aus Eisen oder Stahl herstellen, indem Du 

1) Wiederholt über den Stahl mit einem Pol eines Permanentmagneten streichst (immer in die gleiche Richtung).

oder

2) Ein Kabel um den Stahl wickelst und es unter Gleichstrom setzt.

oder

3) Das Stahlstück nach Norden ausrichtest und es mit einem Hammer bearbeitest.


Alles drei Möglichkeiten sind hier im Detail erklärt

http://www.wikihow.com/Magnetize-Steel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Impulsmagnetisierung. Das zu magnetisierende Teil wird in eine Magnetisierungsspule eingebracht, die wiederum mit einem Impulsmagnetisiergerät verbunden ist. Wird durch die Spule genug Energie geliefert, so lässt sich das Metall aufmagnetisieren. Grob gesagt, werden die Elementarmagnete innerhalb des Stoffes durch die Anwesenheit eines äußeren Mg-Feldes geordnet und du hast einen Permanentmagneten, auch wenn das äußere Feld verschwindet. Funktioniert aber nicht mit jedem Metall oder jeder Legierung und genauso wie die Ordnung im Teil ensteht, kann sie auch wieder zerstört werden wie z.B. durch ein Hinfallen des Magneten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKorus
06.06.2016, 23:41

das ist ja gut und recht, ist aber eine allgemeine erklärung zur magnetisierung, wenn man einen Dauermagneten machen will, ist genau das der vorgang nur muss man vorher darauf achten das man ein Hartmagnetisches Material wählt, da dieses besser magnetisch bleibt und nicht gleich beim zweiten mal rumterfallen entmagnetisiert ist.

0

Hier ansehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?