Wie stellt man eine Formel um?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist ganz simpel, weil da ein " = " in der Formel ist. Damit dieses " = " nicht verkehrt wird, muss man alles auf beiden Seiten machen (wie bei einer Waage, die im Gleichgewicht ist).

So, bei v = 1/3 G h, wenn man " h " haben will: was stört?

fangen wir mal mit dem " 1/3 " an, wie bekommt man das "weg"? - Nun mit "mal 3" (weil 3 mal 1/3 = 1), also wird die Formel zu (beide Seiten mal 3)

3 v = G h. Stört noch was? - jo, das " G "., und das bekommen wir genauso "weg", indem man durch G teilt. Also

3 v/G = h. Easy, wa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du rechnest *3 -> Kehrbruch multiplizieren und dann teilst du durch G. => h=(3*V)/G

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

V=1/3Gh     → Alles, was du auf einer Seite machst, musst du auch auf der anderen Seite machen

V=1/3*G*h → Der Bruch stört uns, wir wollen da 1* stehen haben; wir rechnen *3

3*V= 1/3 * 3 * G* h = 1*G*h= G*h   → mit Multiplikation verbunden, also durch G

(3*V)/G = (G*h)/G = h

h= (3*V)/G

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist h = 3*V*(G^-1) Das ist ein äquivalenter Ausdruck für h = V / ((1/3)*G) 

Zuerst beide Seiten mit 3 multiplizieren:

3*V = (3/3)*G*h 

Dann beide Seiten mit der Inverse von G multiplizieren:

3V*G^-1 = (3/3)*G*h*(G^-1)

mit (3/3) = 1 und G*(G^-1) = 1 folgt:

3V*G^-1 = h

oder anders ausgedrückt:

3V / G = h

oder nochmal anders ausgedrückt:

V / ((1/3) * G) = h

Mathematik ist eine Sprache mit vielen Möglichkeiten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

h = V / (1/3 G) ode rnicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
07.03.2017, 01:45

Bruch im Nenner kommt nicht gut, also noch mit dem Kehrwert multiplizieren.

0

Was möchtest Du wissen?