Wie stellt man eine Bipolare Störung fest und was ist das genau?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bipolare Störung zeigt sich durch Phasen, wo man sehr gut darauf und viel Energie verspürt. Oft setzt man sich dann in diese Phasen neue Ziele und denkt man würde alles hinkriegen. Dann aber nach paar Wochen fehlt man auf einmal in ein tiefes Loch. Man ist demotiviert und lustlos und traurig. Charakteristisch ist auch ein schnelles Sprechen und Sprunghafte Gedanken (Racing thouts).

Bipolar oder Manisch - Depessiv beschreibt eine Erkrankung bei dem die Gefühle unkontroliert Achterbahn fahren.Himmel hoch, jauchzend zu Tode betrübt Mal ist man übermässig gut drauf und leidet zum Teil an Selbstüberdschätzung bzw. schätzt Situationen falsch ein ist ist übermässig risikobereitUnd plötzlich kippt die Stimmung ins genaue Gegenteil,man ist niedergeschlagen ohne Ende, zieht sich zurück, vernachlässigt sich, hat an nichts mehr Freude oder Interesse Je länger man diese Achterbahn ertragen muß, je öfter neigen die Menschen einen drastischen Ausweg zu suchen, meist Selbstmord.Erst wenn der Leidensdruck groß genug ist, begibt sich der Kranke in ärztliche Behandelung, weil vorher die Angst und Ablehnung gegen die Psychiatrie den Weg versperren.Es gibt aber recht gute Medikamente, mit denen man ein relativ normales Leben führen kann.Ich kann nur dazu raten sich früh genug in Behandelung zu begeben, bevor die persönlichen Strukturen kaput sind und man sich ins gesellschafftliches Abseits befördet hat , mit Überschuldung, etc.Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Wirklich umfassende Informationen zu dieser Erkrankung findest du auf der Website der DGBS (Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

www.dgbs.de

Wie komm ich am besten in die psychiatrie?

hallo, ich war schon öfter in der psychiatrie. ich wurde immer wegen ritzen oder selbstmordgedanken eingewiesen. ich habe seit wochen starke selbstmordgedanken, ich hab auch einen abschiedsbrief verfasst. ich weiss nicht was ich tun soll, ich war schon in zwei psychiatrien und beide wollen mich nicht aufnehmen, btw kinder und jungenpsychiatrie bin erst 16. Ehrlich gesagt so schlimm wie diesmal was es noch nie. ich will jetzt auch keinen selbstmord versuch starten nur damit die mich aufnehmen. was kann ich tun, ich bin echt verzweifelt.

eine verdacht auf diagnose hab ich für schwere depressionen, persönlichkeitsentwiklungsstörung, borderline und dissoziative störung. ich glaube auch das ich eine bipolare störung haben könnte zumindest passen die Symptome..

ich werde auch mit medikamenten vollgestopft.

...zur Frage

Verdachtsdiagnose bipolare Störung?

Ich habe gestern meine Diagnose bzw. Verdachtsdiagnose erhalten...bipolare Störung. Danach bin ich zu Hause erstmal zusammengebrochen. Ich wusste immer dass mit mir nicht alles stimmt bzw. ich mich manchmal anders benehme als ich gerne würde, aber das es so arg ist, kam sehr unerwartet. Ich möchte nicht mein Leben lang Therapien machen und Tabletten nehmen. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, wie ich es schaffen soll, eine vernünftige Beziehung zu führen, wenn ich ständig diese Aufs und Abs habe - für meinen Freund ist das alles auch sehr belastend und jetzt mit der Diagnose stellt sich mir einfach das ganze Ausmaß dar.

Wie geht ihr damit um, falls ihr betroffen seid? Oder habt ihr Ratschläge wie ich damit klarkommen könnte?

...zur Frage

Fremdgeher noch eine Chance geben wenn er psychisch krank ist?

Ich hab bzw hatte eine Freundin mit Diagnose "bipolare Störung" Wie ich erfahren hab ist die fremd gegangen und als ich dahinter gekommen bin hat sie gesagt sie weiß nicht warum sie das getan hat.

Ich kenne mich mit dem Krankheitsbild nicht wirklich aus aber kann es sein wenn ein Mensch der so psychisch krank ist Bipolare Störung/Borderliner nicht mehr einschätzen was er macht?

Oder sind das nur Ausredenn?

...zur Frage

darf man den autoführerschein trotz der offiziellen Diagnose bipolare-affektive Störung sprich manischen-Depression machen?

...zur Frage

Wie lange dauern die "emotionalen Phasen" bei einer bipolaren Störung an?

Wenn man eine bipolare Störung hat, hat man ja wie ich es verstanden habe gute Tage und dann welche, an denen man ziemlich down ist.
Ist es jetzt so, dass man z.B. für ein oder zwei Tage fröhlich ist und dann wieder ein paar Tage traurig, oder kommt das alle paar Wochen oder Monate?
Wer Erfahrung mit der Krankheit hat, kann mir gerne ein bisschen mehr darüber erzählen.
Danke!

...zur Frage

Brauche ich eine Medikamentenbescheinigung?

Hallo,

ich gehe für ein halbes Jahr nach Australien. Da ich eine bipolare Störung habe muss ich jeden Tag mehrere Medikamente nehmen. Ich habe jetzt insgesamt 7 Schachteln mit zwei verschiedenen Medikamenten.

Muss bzw. brauche ich eine Diagnose oderMedikamentenbestätigung von meinem behandelnden Arzt? Nicht das die vom Zoll glauben ich Schmuggel Medis nach Australien, die sind ja sowieso sehr streng dort.

Danke:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?