Wie stellt man den Außenspiegel richtig ein?

6 Antworten

Du kannst Dich etwas aufrechter hinsetzen, den Spiegel für den Moment per Hand absenken oder manche Autos haben extra eine Funktion eingebaut, die den Beifahrerspiegel absenkt, sobald man den Rückwärtsgang einlegt.

außenspiegel sind immer optisch so konstruiert, dass sie leicht verkleinernd wirken, damit man eben den rückwärtigen verkehr, aber auch den boden zum rückwärts einparken erkennen kann. die rechten haben sogar och eine stärkere verkleinerung, da der weiter vom fahrer entfernt ist, als der auf seiner seite.

wenn du den oder beide spiegel so einstellst, dass gerade noch der türgriff zu sehen ist, hast du einen tollen blick auf den himmel über dir, das sollte wenig hilfreich beim autofahren sein.

falls deine these aber für die horizontale einstellung gedacht ist, dann ist sie korrekt, dann siehst du gerade noch ein stück von deinem auto beim blick nach hinten. für die senkrechte ausrichtung steht aber das, was ich zuerst beschrieben habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Eigentlich habe ich gelernt, dass man im unteren linken Eck gerade noch so den Türgriff vom Auto sehen soll

Genau so ist es richtig.

Während eines Parkvorgangs kann man, sofern der Spiegel elektrisch verstellbar ist, den Spiegel auch absenken. Dies manchen manche modernen Autos (meines z.B.) automatisch.

das hab ich in der FS auch so gelernt.

da mein 1. auto aber ein 3 türer war, musst ich sie eh anders einstellen.

auch jetzt, mit nem 5 türer, stelle ich sie so ein, dass ich damit klarkomme und alles gut sehen kann.

Wenn ich mich recht entsinne, seh ich den Bordstein in meinem Spiegel nicht. Dafür gibts sogar bei VW sone extra-Funktion, die den Spiegel beim Rückwärtsfahren nach unten stellt.

Was möchtest Du wissen?