Wie stellen sich die Linken die gerechte Verteilung vor, wo jeder das gleiche bekommt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die linken sind da ein ganz eigenens völkchen. wie das gehen soll wissen sie auch nicht.

vllt wäre es ja viel sinnvoller die arbeitsplätze da wöchentlich zu tauschen. z.b. der herzchirurg mit der putzfrau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Endziel ist, dass jeder das Gleiche bekommt. Mit so einer wahnwitzigen Idee würden sie kaum Wähler binden können. In welche Richtung geht das? Kommunismus?

Ich denke, es geht eher darum, dass die, die extremst viel Einkommen haben, zu viel Abstand zur darunter liegenden Schicht haben und oftmals auch bessere Möglichkeiten haben, sich z. B. vor Steuerzahlungen (legal oder illegal) zu drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum muss die AfD eigentlich Schauspieler für ihre Wahlwerbespots engagieren? Gibt es in Wirklichkeit tatsächlich niemanden in Deutschland, der deren Meinung ernsthaft vertritt?

Oder ist extra3 etwa ein Satire-Magazin? Nein, das kann nicht sein... das wirkt alles so authentisch und real...

"Gerechte Bezahlung" bedeutet nicht (nicht mal bei den Linken), dass jeder das Gleiche verdient. Das bedeutet eher, dass jeder nach seiner Qualifikation und Erfahrung bezahlt werden soll, dass man auch ohne Arbeit noch ein wenig Geld zum Überleben bekommt und dass man auch von einem Mindestlohn leben kann. Nachlesen kann man das zum Beispiel hier https://www.die-linke.de/fileadmin/download/wahlen2013/kurzfassung_leichte_sprache/bundestagswahlprogramm2013_kurzfassung_leichte_sprache.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
22.06.2016, 15:03

... jetzt kommt er mit dem AfD-Thema schon wieder -.-

Naja.. zurück zum Thema.

,,Das bedeutet eher, dass jeder nach seiner Qualifikation und Erfahrung bezahlt werden soll, dass man auch ohne Arbeit noch ein wenig Geld zum Überleben bekommt und dass man auch von einem Mindestlohn leben kann."

Haben wir zurzeit nicht schon so etwas?

P.S. Deinen Link werde ich nicht folgen, ich lese keine Schleichwerbung^^

0

Quatsch, so was gibt es nicht, iss bloße Unterstellung oder Unwissen, es gilt der Spruch von Marx für den Sozialismus: jeder nach seinen Leistungen, jeder nach seinen Fähigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solch einen Schwachsinn vertritt kein Linker.

Charakteristisch ist das allenfalls für verstaubte linksradikale Parolenschwinger aus der maoistischen Ecke.

Selbst der Stalinismus erhob den Grundsatz "Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Leistungen" zu einem Verfassungsartikel!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
22.06.2016, 14:41

Gibt es einen Unterschied zwischen Linken, Linksradikale und Antifa?

0

Die Linkspartei sind keine Kommunisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?