Wie stelle ich diese quittung richtig aus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es sollte klar erkennbar sein, dass es sich um einen privaten Verkauf handelt, falls es denn so ist. Steuern werden bei privaten Verkäufen nicht anfallen. Ratsam ist es einen Kaufvertrag abzuschließen, der eine Haftung des Verkäufers einschränkt. (Also keine Haftung für Mängel, die dem Verkäufer nicht bekannt sind. usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Zweck an.
Prinzipiell ist ein Kaufvertrag natürlich sinnvoll, wir haben aber auch schon Pferde mit Quittung gekauft.
Da muss drauf:
• Name & Anschrift von Käufer & Verkäufer
• Lebensnummer des Pferdes
• Kaufpreis
Ist dann nur ein Nachweis dass der Käufer das Pferd gekauft hat und der Betrag bezahlt wurde. Bei gewerblichem Kauf/Verkauf Mehrwertsteuer nicht vergessen.
Die wird dann gesondert ausgewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaLisa345
11.11.2015, 20:28

was genau ist denn mit gewerblichen Verkauf gemeint ? Wahrscheinlich wenn ich das Pferd zB für "berufliche" zwecke wie die zucht oder so weiterverwende und nicht als Privatperson einfach ein Reitpferd gekauft habe oder ?

Das Pferd hat aber noch keine lebensnr. da es ein (noch Saug) fohlen ist, und noch nix beantragt wurde - das muss ich machen. Soweit ich weiß kriege ich die lebensnr. doch durch die FN wenn ich den pass beantrage ?

danke für die antwort !

0

Kaufvertrag machen und alles mitreinnehmen, was das Pferd betrifft also sprich ist es gesund, hatte es Verletzungen etc. Da reicht keine Quittung.

http://www.westfalenpferde.de/media/pdf/pferdestammbuch_allgemein/musterkaufvertrag.pdf

so in etwa sollte das aussehen, um nachher nicht der Betrogene zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaLisa345
11.11.2015, 20:30
  1. ein frisches fohlen ^_^ (gesund etc ist es aber )

  2. leider nicht möglich, ich kann fürs erste nur diese Quittung bekommen und möchte sicher gehen dass zumindest die erstmal vernünftig ist.

0

Wenn das Geld NICHT bar übergeben wird, handelt es sich um eine Rechnung. Und für den Kauf kannst _du_ eine Rechnng fordern. Der Verkäufer will doch Geld, also stellt er dir eine Rechnung. Das müsstest du ihm allerdings wohl sagen, dass du eine Rechnung haben möchtest.

Und dann gibt es noch den Kaufvertrag, den aber auch der Verkäufer aufsetzen müsste, damit ihr beide unterschreiben könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaLisa345
11.11.2015, 20:29

Ich habe aber bar gezahlt - in dem fall ist es eine Quittung oder sehe ich das jetzt falsch?

einen schriftl. Kaufvertrag gibt es nicht

0

Da reicht keine Quittung. Du musst einen Kaufvertrag machen. Formulare kann man sich dazu im Internet runterladen. googelst du einfach nach Kaufvertrag Pferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?