Wie stelle ich die Pufferspeicher-Temperaturfühler richtig ein?

2 Antworten

Hi Ben,

magst nicht mal die Jungs von Buderus, Lissmann und Co anrufen und fragen? Auf Deiner Heizung steht doch bestimmt irgendwo eine Service-Nummer.

Die sind wirklich immer hilfsbereit und soweit man es selbst machen kann, steht man schon mal ne halbe Stunde mit Telefon am Ohr vor der Heizung...

Klar kannst Du auch einen Heizungsheini anrufen; der sagt Dir aber bestimmt, dass er da unbedingt vorbeikommen und es selbst machen muß - natürlich gegen einen nicht allzu kleinen Unkostenbeitrag.

Achja, Bedienungsanleitungen sind (manchmal) auch recht hilfreich - wenn man das Installateur-Deutsch beherrst...

Hi,

naja wenn Maximal und Minimal Temperatur auf 60 Grad sind heizt der Brenner bis diese 60 Grad erreicht sind und geht dann aus. Die Minimaltemp. hat in diesem Fall keine Auswirkung. Er springt allerdings auch sofort wieder an wenn die Wassertemp. wieder unter 60 Grad fällt, also ist deine Einstellung nicht wirklich sinnvoll.

Natürlich macht die Einstellung Sinn! Erst lesen und verstehen, dann kommentieren. Der obere Fühler ist der Einschaltfühler, der untere der Ausschaltfühler. Also, wenn unten 60Grad ist der Speicher durchgeladen und die Heizung geht aus und die Wärme wird aus dem Speicher entnommen. Wenn dann oben weniger als 60Grad ist der Speicher leer und die Heizung muss wieder anlaufen. Alles bestens. Wenn jetzt noch der hydraulische Abgleich sowohl auf der Erzeugerseite als auch auf der Entnahmeseite stimmt, ist die Anlage sauber einreguliert.

0

Was möchtest Du wissen?