Wie stelle ich beim Radfahren Sattel und Lenker ideal ein?

8 Antworten

Hi vibes, auf KEINEN Fall sollte das Bein ganz durchgestreckt sein wenn die Pedale unten ist!!!! Das ist voll schlecht fürs Knie und für die Hüfte, da du sie so nie ruhig halten kannst. Das Knie sollte immer leicht angewinkelt sein. Und wenn die Pedale in der Waagerechten sind, solltest du bei dem vorderen Bein deinen Fuß unter dem Knie noch sehen können. Ist das Knie zu weit vorn, ist der Sattel evtl. zu weit nach vorn, bzw. stimmt die Rahmengröße nicht. Den Lenker würde ich auch nach Gefühl einstellen. Und nicht zu weit unten, wenn du noch nicht genug trainiert bist, da du bei gebeugtem Oberkörper viel Spannung aufbauen musst um deinen Rücken zu stützen.

Beim normalen Fahrrad tritst du mit dem ganzen Fuss auf die Pedale. Wenn du nun auf dem Sattel sitzt und das Bein durchstreckst, dann sollte die Pedale bis zum Knöchel kommen. Beim fahren wird dann das Bein nicht ganz durchgestreckt. Der Lenker ist Geschmackssache. Ist er zu tief oder zu weit vorne, dann brauchst du mehr oder auch zuviel Kraft in den Armen oder was gar nicht gut ist im Rücken. Ist er zu hoch oder zu weit hinten, dann kannst du nicht allzu kräftig in die Pedale treten. Im Idealfall ist er bei einem Tourenrad etwa 5 bis 10 cm höher, als der Sattel. Bei einem Mountainbike weiss ich es nicht genau, da ich keines habe. Bei einem Rennrad ist der Sattel si einzustellen, dass du mit der Ferse gerade noch an die Pedale kommst. Du Tritst dort hauptsächlich mit den Fussballen. Udn der Lenker ist deutlich tiefer als der Sattel. Aber wie gesagt: die persönlichen Wünsche der einzelnen Personen, was Lenkereinstellungen betrifft können ganz unterschiedlcih sein. hauptsache es macht Spass.

Wenn du dich beim Radfahren schnell angestrengt fühlst kann dies daran liegen, dass dein Rücken überlastet bzw. überhaupt belastet wird. Daher solltest du darauf achten, dass deine Beine beim Treten nicht ganz durchgestreckt sind. Stelle deinen Sattel so ein, dass du möglichst aufrecht sitzen und den Lenker gut umfassen kannst. Achte dabei jedoch auch darauf, dass du nicht zu tief sitzt. Abgesehen entlasten Federungen den Rücken, indem sie Stöße abschwächen, vielleicht würde dir (wenn du sie nicht schon bereits besitzt) so etwas zusätzlich helfen.

Was möchtest Du wissen?