Wie steigere ich meine Intelligenz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also meistens wird man dadurch in einer Sache besser, dass man sie einfach ganz oft macht.

Wenn du besser in Mathe sein willst, mach in deiner Freizeit Matheaufgaben oder beschäftige dich sonstwie damit. 
Abkürzungen gibt es bei sowas eigentlich nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzige klare Definition der Intelligenz beruht auf dem Konzept des IQs. Wenn diese Art der Intelligenz betrachtet wird, ist davon auszugehen, dass die Intelligenz ein Konstrukt ist, welches aus zwei Komponenten besteht zum einen aus den Erbanlagen bzw der Kapazität und Konstruktion des Gehirns (also angeborene Fähigkeiten) und zum anderen aus Errungenschaften der frühkindlichen Förderung.

Mit anderen Worten : Intelligenz lässt sich nicht steigern.

Um besser Matheaufgaben lösen zu können, scheint es hilfreich immer wieder Aufgaben zu lösen. Das funktioniert super. Das beschränkt sich allerdings nur auf das, was du kennst.

Wenn du dann eine fremde oder neue Aufgabe lösen musst, müsst du diese wieder intensiv üben.

Viel wichtiger ist, dass du Konzepte der Mathematik verstehst, also wieso machst du genau die Schritte, die du machst.

Ein simpeles Beispiel ist die Multiplikation.

Anstatt 3*5 zu rechnen könntest du auch gut 5+5+5 rechnen. Das dauert dann nur viel länger... .

Wenn du also Aufgaben löst, solltest du nicht 10 mal die selbe Aufgabe mit anderen zahlen rechen, sondern vielleicht nur 1-3 und dir dabei bewusst machen, was du mit jedem einzelnen Schritt erreichen willst. Welches Ziel du damit verfolgst.

So kannst du eventuell ein Bewusstsein für die Mathematik schaffen, das dir hilft auch andere neue und fremde Aufgaben zu lösen.

Zum Thema Gedächtnis fiele mir spontan nur Mnemotechniken ein. Das müsstest du mal googlen. Wobei du damit nicht weniger vergesslich wirst, sondern Strategien erlernst, die dir das merken von verschiedenen Dingen leichter machen.

Das ist am Anfang allerdings eine Menge Arbeit, aber im Grunde genommen kann das sehr viel Spaß machen und es ist schon toll, wenn man sich schnell die Reihenfolge eines Kartendecks oder so merken kann.

Wobei es auch Mnemotechniken gibt, die helfen können Vokabeln oder so besser zu behalten.

Wenn mir der Name wieder einfällt, sende ich dir jenen eines Gedächtnis Weltmeisters, der sich die Zeit nimmt und Fragen per Mail beantwortet und eine Menge Tipps mitgibt. Das solltest du natürlich nur machen, wenn du Interesse daran hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Training. Es gibt Spiele die darauf spezialisiert sein. Einfach bei Google oder Amazon suchen. Auch Sudoku oder Kreuzworträtzel beugen Alzheimer vor. Ich denke auch ein gesunder Körper hält einen gesunden Geist Fit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anikiiiiiiiiiii
20.07.2016, 21:20

Was trainiert man wirklich mit Sudoku und hat ein Buch zu lesen auch Positive Folgen? Falls du damit auch Erfahrung hast natürlich.

0

Also den IQ kann man leider NICHT beeinflussen, aber man kann sein Gehirn trainieren, besser aufnahmefähig zu sein.. sprich, wenn es weniger "arbeiten" muss um etwas neues zu lernen:

Stress vermeiden

Gesund ernähren, genügend trinken

Hast warscheinlich ein Smartphone, daher schau mal nach diesen Braintrainern. Im AppStore oder Google Play Store, da gibt es einige und kostenlose.. ich hab die auf dem Nintendo DS gehabt und zwischendurch immer so 10-15 Minuten einfach bissl geübt. Nach einiger Zeit wird es einfacher und simpler... aber mein IQ blieb bei 144 ...der wird sich leider nicht erhöhen, ist aber nicht schlimm.

Bitte nicht übertreiben. Man kann nur eine gewisse Zeit gut aufnehmen, danach ist es sinnlos sich was reinzudonnern :P

Einen großen Tipp für Mathematik: Frage niemals "Warum?"... Mathematik ist so wie sie ist und dass darf man nicht zuuu sehr hinterfragen :P Sonst klappt's nicht..

LG,

Jessica

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveMathVulcan
20.07.2016, 23:08

Stimme Dir größtenteils zu. Außer das ich dazu nicht der Meinung bin das gilt: IQ=Intelligenz; wer das glaubt hat sich meiner subjektiven Meinung nach nicht intensiv damit auseinander gesetzt... Auch egal.

Ich finde der größte Tipp für Mathematik ist es gerade zu fragen: "Warum ist das so und so?". Ich bin der Überzeugung das jeder ohne erheblich geistigen Beeinträchtigungen (geistige Behinderung usw), Mathematik verstehen kann.

Doch gerade das hinterfragen ist doch etwas was man sich nie abgewöhnen sollte. Denn dadurch versteht man erst.

Erst wenn man versteht wie der Differentialquotient hergeleitet wird hat man keinerlei Probleme mehr, da man es voll überblickt!

0

Am besten setzt du dich jeden Tag ca. eine halbe Stunde vor dem Mathebuch und lernst die Aufgaben immer und immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveMathVulcan
20.07.2016, 23:10

Und wenn er/sie dennoch nicht kann? Wenn es beim zweiten Mal schon nicht klappt, sollte man doch schauen woran es liegt. Meistens daran weil man es wohl nicht ganz versteht. Es bedarf also eine tiefgründige Erklärung die meist in der Schule nicht gegeben ist.

0

Probiere am Besten so Apps wie Lumocity. Findest du im App Store und erzielt bei mir super Ergebnisse. Try it.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superkeks888
20.07.2016, 21:40

Kennst du noch andere Apps bei denen man sich nicht über Facebook anmelden muss?

0

Was möchtest Du wissen?