Wie steht's mit Analsex?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • Analverkehr ist eine gefährliche Praktik, wenn man unvorsichtig vorgeht. Es darf auf keinen Fall weh tun, auf gar keinen Fall bluten. Wenn man alles beachtet, kann Analsex lustvoll, schmerzfrei und ungefährlich sein.
  • Die beiden wesentlichen Dinge sind schrittweises Dehnen und sehr viel Gleitgel. Zusätzlich musst Du Dich gut entspannen und Ihr müsst Euch Zeit lassen dabei.
  • Finger sind vergleichsweise rauh und haben auch noch Fingernägel. Beides ist nicht ideal und kann unangenehm sein oder gar zu kleinsten Verletzungen führen. Besser ist es, stattdessen geeignetes Sexspielzeug zu verwenden. Der Größenunterschied Finger zu Penis ist sehr groß und genau das ist eben kein schrittweise Vorgehen, sondern zu abrupt. Um wirklich schrittweise üben und spielen zu können, kauft Euch einen ANALPLUG, der auch mal einige Minuten drin bleiben und in Ruhe dehnen kann. Geeignet sind hochwertige Spielzeuge aus Silikon von funfactory, günstig und unauffällig verpackt bei Amazon zu bestellen. Beispiel zum Suchen auf Amazon: "funfactory bootie" (super für Einsteiger geeignet).
  • Sehr viel Gleitgel verwenden, Anus einreiben, Spielzeug einreiben, dann sanft drückend ansetzen und entspannen, Druck nur langsam steigern, den Gegendruck ganz allmählich "wegschmelzen" bis der Analplug hineingleitet. 30 sec verweilen lassen, wieder sanft hinausziehen, erneut Gleitgel verwenden, Übung oft wiederholen, auch mal länger drin lassen. Erst wenn das ein paar Mal geschmeidig klappt, direkt nach einer längeren "Drin-Phase" statt des Analplugs den steifen Penis nehmen, der ebenfalls über die ganze Länge mit sehr viel Gleitgel versehen sein sollte. Wieder sanft drücken, Gegendruck allmählich wegschmelzen, ganz langsam und behutsam vorgehen. Wenn er drinnen ist, dann keine Penetrationsbewegungen machen, sondern drin ruhen lassen, langsam rausziehen, wiederholen. Erst mit Erfahrung und Wohlbefinden zu langsamen, gleitenden Penetrationsbewegungen übergehen.
  • Damit der Mann weiß, wie sich das ganze anfühlt, einfach mal umkehren. Der Plug kann ja auch genauso bei ihm verwendet werden. Zum Wechsel sehr gut mit heißem Wasser und Duschgel waschen. Auch beim Mann kann statt des Penis dann ein Díldo verwendet werden. Analspiele umgekehrt können sehr erregend sein, such mal auf Amazon nach "funfactory share". Das Ding trägt die Frau mit der dicken, kurzen Seite in sich und kann dann mit der phallusartigen Seite den Mann penetrieren. Viel Spaß für beide garantiert!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sich die Anatomie meiner Partnerin im Unterleib, Wechseljahrebedingt leicht verändert und sie beim Vaginalsex Schmerzen an der Blase hat, habe ich öfters das Vergnügen Analsex zu geniessen. Es ist eine gute Alternative.

Über Schmerzen klagt sie nie. Im Gegenteil. Offensichtlich ist Analsex auf eine andere Art erregend. Und für mich ist es toll, wenn ich auf diese Weise nicht ständig zurückhaltend und vorsichtig sein muss, weil sie Schmerzen an der Blase hat. Ich kann so also wieder meine ganze 'Länge' bis zum Anschlag und mit ganzer Leidenschaft  hineinschieben. 

Einfach herrlich, sag ich dir.

Es gibt jedoch zwei Dinge zu beachten. 

Der Darm muss zwingend leer sein. 

Abwechselnd von anal zu vaginal Sex, ist abzuraten. Es könnten schädliche Bakterien eine Blasenentzündung provozieren, vor allem bei Frauen in oder über den Wechseljahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschiedlich - Wenn der Kerl nicht rumrammelt wie ein Irrer, sondern bisschen vorsichtig ist, hatte ich schon Partnerinnen, die es von sich aus gern wiederholt haben.

Wichtig ist, langsam und viel viel Gleitgel.
Evtl auch vorher nen Orgasmus für die Frau und "normalen" Sex, damit sie sich entspannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, hab schon öfters und auch regelmäßig Analsex. Schmerzen und unangenehme Erfahrungen habe ich aber keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langsam rantasten, viel Gleitgel (am besten eines, das auch noch Muskellösend wirkt), viel Entspannung, vorher Analdusche und gaaanz vorsichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte persönlich noch nicht das Vergnügen, kenne allerdings die zugrundeliegende Theorie auswendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe/ Hatte ich oft, tat auch nie wirklich weh, hat mir aber Analthrombosen eingebracht. Also habe ich nun 3 "Pflaumen" am Hintern. Sehr, sehr unangenehm..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich als Sissy muss Dir sagen dass das das geilste ist. Am Anfang tut es immer weh, aber übe doch schön mit D1ldo. Es gibt nichts schöneres als es ordentlich in den 0rsch zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das Gefühl erleben will, gehe ich k4cken. Denn dafür ist mein Darm da. Da wird nicht reingebummst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo erst mal,

ja ne nicht so tolle erfahrung, das tat so weh alda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?