Wie steht ihr zur meiner Meinung nach nervigen Dominanz von Bayern München in der BL?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf Dauer leidet die Bundesliga darunter, wenn ein Team zu dominant ist und quasi schon vor Saisonbeginn nur ein Team für die Meisterschaft ernsthaft in Frage kommt.
Ich selber habe bis noch vor einigen Jahren die Spiele intensiv verfolgt und war an jeder noch so kleinen Randnotiz interessiert. Heutzutage schaue ich mir lieber Amateurfußball an und nehme die Bundesliga nur noch als Randnotiz war, was eigentlich schade ist.

Einen Vorwurf daraus kann man dem FC Bayern aber schwer machen. Sie haben sich die Position, in der sie sich jetzt befinden, selbst erarbeitet. Viel mehr sind die anderen Clubs aufgefordert, mehr aus ihren Möglichkeiten zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich nicht gut, aber letztendlich ist es das Gesetz des Marktes. Dieser Verein, bzw. die AG liefert eben seit Jahrzehnten, rein wirtschaftlich, grundsolide, intelligente Arbeit ab.

Ich mag z.B. an der NFL das Thema Salary-Cap und die Draft-Order.

Der Super-Bowl Sieger wählt seine neuen Spieler aus dem Draft als letztes, wodurch man versucht das Gefälle der Teams einigermaßen in der Waage zu halten (die Browns sind dennoch Schrott und die Patriots jedes Jahr Favorit). Außerdem hält die Liga selbst viele Rechte, die hier komplett in den Händen einzelner Vereine liegen.

Allerdings denke ich nicht, dass sich ein solches System in Deutschland bzw. im europäischen Spitzenfußball äquivalent adaptieren ließe.

Wenn die 50+1 Regel abgeschafft würde und Investoren mehrheitlich Clubs übernehmen und mit mehr Geld versorgen könnten, besteht die Chance, dass es mittelfristig zu mehr Ausgeglichenheit kommt (wie in England). Dies bürgt aber auch andere Gefahren, wenn sich ein Investor zurückzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Fan eines anderen Clubs, das kann ich komplett verstehen, aber nervig ist das vielleicht für dich, aber sie sind eben ohne Zweifel das beste Team. Was die letzten Jahre alle zeigen. Ich selbst verfolge die Liga nicht unbedingt, sondern die Premier League, aber was willst du machen? Das ist eben so, damit musst du auskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja... die Dominanz lässt ja Gott-sei-Dank endlich mal etwas nach. Nix mit Champions-League Halbfinale, kein DFB-Pokalfinale und Meister erst 3 Spieltage vor Ablauf der Saison. Das konnten die auch schon mal besser :)

Das macht Appetit auf mehr - ich freue mich schon auf die nächste Saison :)

Bayern gebt die Tabellenspitze frei - die anderen Clubs kommen mit Geschrei ! :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leipzig stand doch am Anfang der Saison wahnsinnig gut da! Ebenfalls sollte man es als Herausforderung sehen die Bayern von der Tabellenspitze zu schmeißen.

Grüße, ein Bayern Fan ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Bayern Fan und die Dominanz nervt total. Sie haben sich das alles selbst erarbeitet und man kann ihnen das nicht zum Vorwurf machen. Die anderen Vereine sollten sich lieber fragen was sie falsch gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer kann DER kann;-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeniBoy2003
17.05.2017, 14:50

Wen du meinst...

0

Was möchtest Du wissen?