Wie steht ihr zum Thema Fußball, mögt ihr diesen Sport oder nicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich liebe diesen Sport und stehe auch (zumindest vor Corona) im Stadion.

Aber dennoch ist das ganze momentan eine blöde Situation. Der DFB und die DFL versuchen auf biegen und brechen die Ligen am laufen zu halten ohne Rücksicht auf Verluste. Hauptsache das Geld stimmt.

Das ist mMn nicht in Ordnung. Ich hätte also auch nichts für einen Abbruch der Saison.

Und in dem Sinne verstehe ich auch die Fußball-Gegner.

Is Nh ganz feine geschichte. Alleine würde ich es wohl eher selten gucken, ausser die WM. Aber da bin ich eh auch immer unter Leuten. Nh Runde Fußball mit den homies schauen, ist Nh entspannte Geschichte auf jeden Fall. Leider spielt Geld in dem Sport eine zu große Rolle. Finde es aber spannender, ihn selbst auszuüben, als zu schauen.

Ich hasse jede Sportart wie die Pest also...

Fußball ist wenigstens etwas, womit sich jeder ein bisschen auskennt also wenn es hart auf hart kommt ist es ein gutes Gesprächsthema. Wenn ich mich entscheiden müsste Fußball oder etwas anderes zu spielen, würde ich in 9 von 10 Fällen das andere nehmen.

Ich bin kein extremer Hardcorefan aber beschäftige mich relativ regelmäßig mit Fußball. In meiner Jugend habe ich selber auch im Verein gespielt. Heute ist es durch meine anderen Hobbys aber eher in den Hintergrund gerückt.

Ich bin Mitglied und Dauerkarteninhaber und schaue mir auch Amateurfußball an. Komme auf ungefähr 40 Livespiele pro Jahr. Schaue mir auch alles mit Fußball an, egal ob Bundesliga oder Regionalliga. Wenn was im Fernsehen läuft schaue ich es mir an. Schaue Fußballtalks wie den Doppelpass, 100% Bundesliga und generell Sendungen wo Fußball drin vorkommt. Lese auch täglich sämtliche Fußballnachrichten.

Fußball ist ein sehr großer Teil meines Lebens.

Was möchtest Du wissen?