Wie steht ihr zum Kuran/Bibel?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Is beides Schwachsinn.

Interessante, aufschlussreiche Bücher.

Das war's dann auch schon.

Gruß, earnest

Die Bibel ist das Wort von Gott. Das erkennt man an ihrem Inhalt.

Die Bibel ist ein von Menschen geschriebenes Werk. Das erkennt man an ihrem Inhalt.

2
@earnest

und keiner weiß in welcher schriftsprache sich die schriftsteller äußerten , dadurch sind im laufe der sprachentwicklung immer neue versionen entstanden :

jungfrau /junge Frau ! und plötzlich hatte es einen unfehlbaren pabst ???

0
@Kuestenflieger

Das Alte Testament wurde in Hebräisch und einzelne Teile in Aramäisch verfasst. Das Neue Testament ist mehrheitlich in griechisch geschrieben, die Evangelien basieren sich zum Teil auf einzelne Quellen, die vielleicht auf aramäisch geschrieben wurden. Leider sind diese Quellentexte nicht erhalten geblieben. Die Evangelisten, die nicht Augenzeugen waren, hatten die Information aus erster Hand, Markus von Petrus, Lukas von den Aposteln.

1

„Die ganze heilige Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich ...“ (2. Tim. 3:16)

2
@OhNobody

Na und? Das ist nichts weiter als die Meinung des Paulus.

Wobei man gar nicht weiß, welche "Schriften" er meint. Die Bibel gab es ja damals noch nicht.

0

Ich glaube nicht an den Kuran.

Ich halte ihn für Wahnvorstellungen einer antiken Karawanenwache.

Ich glaube nicht an Gott.

Ich auch nicht.

Ich war mal Muslime.

Ich war nie religiös.

Wie steht ihr dazu?

Glückwunsch für den Weg zur Vernunft.

Das ist "dein Problem" (Ps.53,2),

das aber in Bälde (Offb.20,2) eine Lösung hat (Offb.20,5).

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?