Wie steht ihr zum Autokauf von Privat?

17 Antworten

Oft genug gemacht. Sowohl beim PKW wie auch beim Motorrad.

Nur eben mit Verstand kaufen, nicht "weil man unbedingt haben will".

Ob ich dabei auf die Nase gefallen bin? Ist auch passiert. Das Angebot war zu verlockend - und das dicke Ende kam dann eben hinterher.

Aber: Musste auch schon bei vom Händler gekauften Fahrzeugen noch mal Geld in die Hand nehmen weil "günstig repariert" wurde -> "ganz neue Bremsen" waren nach 12 Monaten "fertig". Verbaut war Billigschund. Für die HU noch okay, danach ging's rapide bergab.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – KFZ Nutzer, Schrauber und Darüberschreibender ;)

Das ist eine Frage der Kenntnis und des Preises den Du ausgeben möchtest.

Kaufe ich einen Oldie um diesen im Ausland günstig herzurichten,so wird es teilweise nur von privat gehen,weil die Händler die Schmuckstücke selbst teuer verkaufen.

Habe ich null Ahnung,so kann ich mich schon etwas absichern,einen Wagen beim Händler kaufen.Hier muß ich aber trotzdem den Marktwert recherchieren,um nicht zuviel zu bezahlen.

Der Privatkauf kann günstiger sein,weil die Steuer entfällt.Allerdings sollte man schon zumindestens jemanden mitnehmen,der das Modell und seine Schwachstellen genau kennt und auch dem Verkäufer gezielte Fragen stellen kann,und vorhandene Mängel klar benennt,die Kosten der Behebung grob beziffert und vom Kaufpreis abzieht.Macht man das so,ist es günstiger als beim Händler.

Ich habe noch nie ein Neufahrzeug gekauft, weil ich den hohen Wertverlust in den ersten 3 Jahren gerne anderen überlasse.

Fast alle Gebrauchten habe ich dabei von Privat gekauft, da dies in der Regel deutlich günstiger ist als von einem Händler, der ja daran auch noch was verdienen will. Man hat zwar von einem Händler die gesetzliche Gewährleistung, dafür haben die oft einen manipulierten Tacho und zuverlässiger sind die letztlich auch nicht, sondern häufig nur optisch geschönt.

Wenn ich die Vorbesitzer bei der Besichtigung persönlich kennenlerne, erfahre ich zudem aus erster Hand, wie mit dem Auto umgegangen wurde. Ansonsten verschaffe ich mir sowieso durch eine genaue Besichtigung einen eigenen Überblick über den Zustand des Fahrzeuges. Auf die Nase bin ich dabei noch nie gefallen ebenso nicht die Bekannten, die mich gebeten haben, sie beim Kauf zu begleiten und eine Einschätzung des Fahrzeuges abzugeben.

Habe ich auch immer so gemacht. Und - bis auf einen kleinen Reinfall - auch immer gute Erfahrungen gemacht.

1

Was möchtest Du wissen?