Wie steht ihr zu Religionen?

Das Ergebnis basiert auf 80 Abstimmungen

Finde ich nicht gut! 39%
Finde ich gut! 28%
Kommt auf die Religion an! 19%
Ist mir egal! 13%
Weitere [...] 3%

27 Antworten

Kommt auf die Religion an!

Es bestimmt Religionen die Menschenverachtend oder ähnliches sind doch im Grundprinzip wenn die Religion oder Sekte gute Werte vermittelt und tolerant gegenüber anderen ist dann ist alles in Ordnung.Auch kommt es auf die Anhänger an.Ich kenne viele Leute (teils hier auf der Plattform) aus bestimmten Religionen die andere aufgrund ihres Glaubens verachten oder missionieren wollen.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich studiere Theologie
Finde ich gut!

Ich bin in der evangelischen Kirche und dort auch gerne Mitglied. :)

Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern. Der christliche Glaube kann eine Motivation sein, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Finde ich gut!

Prinzipiell sind Religionen gut, für diejenigen, die ein übernatürliches Wesen brauchen, um ihrem Leben Sinn zu geben.

Ausserdem hilft es gegen die Angst vorm Tod.

aber wo es nicht gut wird, ist wenn die religion dir sagt, dass du andere töten oder unterdrücken sollst.

dann wird es krank und gefährlich.

ganz besonders wenn die religion dir verbietet kritisch zu denken.

Uff, du brauchst keine Religion um an etwas übernatürliches zu glauben. Du kannst immer an etwas Glauben.

2
@TheoKk

Wo hilft sie den bitte? Der Glaube hilft Menschen in schwirigen Situationen, dafür brauchste keine Religion.

0
@Eromzak

doch, manschen leuten hilft dass in schweren zeiten. dass musss man doch einsehen könnenn?!?!?

0
@TheoKk

Was hilft den? Willst mir erzählen man könnte nicht glauben ohne das dir Menschen sagen woran du glauben sollst?

0

Religion ist zwar sinnlos, eine Pseudowissenschaft, gibt aber vielen Menschen einen halt im Leben, andererseits geschehen viele Verbrechen in ihrem Namen!

Finde ich gut!

Religionen an sich sind erstmal etwas Gutes. Ihre grundlegende Aufgabe ist die Herstellung einer Ordnung, sowohl im weltlichen, als auch im geistigen Sinne. Ein Fakt den viele "Religionsfeinde" gerne vergessen, auch unsere westliche Kultur basiert auf religiösen Moralgrundsätzen. Zudem sollen sie eine Gemeinschaft stabilisieren und die Zusammengehörigkeit stärken.

Ebenfalls sollte man bedenken, das nicht Religionen Menschen töten, sondern andere Menschen und vor allem von uns Europäern ist jeder mit daran Schuld, egal ob gläubig oder nicht.

Ich denke das ist Quatsch. Es gibt in jeder menschlichen Gesellschaft Normen und grundsätzliches Verhalten das sich aus dem evolutionsbiologischen Prozess heraus erklärt, sowie Regeln und Gesetze die sich aus der allgemeinen Vernunft heraus ergeben. Religionen haben diese Regeln durch all die Jahrtausende dokumentierter menschlicher Zivilisationsgeschichte einfach nur usurpiert um damit ihre grundsätzlich unsinnigen theologischen Konzepte zu untermauern. Sonst gäbe es wohl kaum eine Begründung warum die zwischenmenschlichen Regeln und Gesellschaftsordnungen und Gesetzte in jeder Zivilisation sehr ähnlich waren, obwohl die Religionen extrem unterschiedlich daherkamen.

Unsere Gesellschaft und unsere Gesetze basieren auf den grundsätzlichen Menschenrechten, die weitestgehend gegen den Widerstand der Kirchen und der autokratisch/konservativen Kräfte in der Zeit der Aufklärung erkämpft wurden.

0

Was möchtest Du wissen?