Wie steht ihr zu außergewöhnlichen Haustieren?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Geht gar nicht, ohne Ausnahme 66%
Ist voll und ganz in Ordnung 22%
Ist mir egal 11%
Geht gar nicht, würde aber ein Tierschutz-Tier aufnehmen 0%

9 Antworten

Ist voll und ganz in Ordnung

Ich finde es spricht nichts dagegen sofern das Tier erlaubt ist, man sich wirklich damit auskennt und Fachgerecht damit umgeht. Gewisse Sicherheitsvorkehrungen trifft, man sich auch daran hält und natürlich Tier auch Artgerecht hält.

Nur was ich absolut gar nicht okay finde, das sich jeder Depp sämtliche Reptilien ect ins Haus holen kann obwohl viele absolut keine Ahnung haben und gar nicht recht wissen auf was sie sich da einlassen oder wie gefährlich das bei manchen Tieren werden kann.

Also unter gewissen Voraussetzungen habe ich damit kein Problem damit, aber sind diese nicht gegeben, habe ich sogar ein ganz großes Problem damit.

Aber das ist ja meistens das Problem: die meisten Menschen, die sich Exoten holen, haben keine Ahnung. Ich denke, ein Haltungsverbot ist nicht realistisch, aber es sollte Auflagen geben. Wie zum Beispiel einen Sachkundenachweis, Steuern und regelmäßige Kontrollen

0
Geht gar nicht, ohne Ausnahme

Wenn man in einer Gegend mit vielen Menschen wohnt oder in einem Block, finde ich es unverantwortlich, wenn man sich Schlangen, Skorpione, Spinnen etc anschafft. Es gibt einfach keinen sinnvollen Grund dafür und zudem gefährdet man damit andere Menschen.

Aber noch schimmer finde ich, dass es kein Gesetz gibt, was sowas verbietet.

Und ebenfalls unverschämt finde ich, dass man für Hunde Steuern bezahlen muss, aber für solche Tiere nicht...

Also wäre es für Dich theoretisch in Ordnung, wenn man auf dem Lande wohnt?

0
@IchBinIch497

Ja wenn man alleine wohnt bzw. die anderen Menschen die auch dort wohnen damit einverstanden sind. Und zudem nur, wenn alles ausreichend abgesichert ist, vor allem bei giftigen Tieren.

1

definiere aussergewöhnliche haustiere...

mit den entsprechenden gegebenheiten würde ich skudden, leineschafe, poitu und den alten dartmoorponyschlag züchten.

drei dieser vier tierarten sind immer noch akut vom aussterben bedroht, die vierte faktisch ausgestorben und nur noch durch selektive rückzüchtung zu erhalten.

Ich habe jetzt in erster Linie eher an Terrarien-Tiere, wie oben geschrieben, gedacht. Bei den von Dir genannten Tieren, ist es ja wesentlich einfacher diese artgerecht zu halten. Eine (kl) Herde, große Weide, Unterstellmöglichkeit, etc...

Aber bei den Tieren fürs Terrarium... schwierig

Ich finde die von Dir genannten Tiere übrigens sehr hübsch. Eine Frage hab ich diesbezüglich: ist der Poitu ein Esel oder eher ein Pony?

1
@IchBinIch497

der poitu ist ein französischer riesenesel, von dem es vor 40 jahren noch weniger als 100 gab.

skudden brauchen auen- oder salzwiesen, leineschafe magere auenwiesen - mit vielfältigen kräutern... ganz so einfach ist die haltung nicht, damit sie gesund bleiben und sich vor allem gesund vermehren. die genannte "grosse wiese" müsste erst mal renaturiert werden, sollte ein fliessendes gewässer beinhalten und im sommer nicht trocken werden. es darf ein wenig sumpfig sein.

dasselbe noch mal zum heu machen für den winter - mit dem üblichen käuflichen heu werden die tiere krank.

die ursprünglichen dartmoorponies benötigen dieselben gegebenheiten. interessant fände ich die rückzüchtung auf das historische dartmoor, weil die grösse für einen erwachsenen passt und es ein hervorragender allrounder und ein gutes jagd- und geländepferd war.

für deine genannten "exoten" gibt es anleitungen, fertige gerätschaften und das futter kann man einfach kaufen.

alte nutztierrassen sind häufig sehr viel "exotischer". aber gut... dann eben ein paar fleckenkantschile ˆˆ

https://www.youtube.com/watch?v=13GQbT2ljxs

1
@ponyfliege

Das die Haltung macher Nutztierrassen so "extrem" ist, war mir gar nicht richtig bewusst. Bei oben genannten Rassen kann man scheinbar auch eine ganze Menge falsch machen. Dennoch, finde ich persönlich es besser artgerecht um zusetzen, wenn ein Tier nicht im Terrarium ist. Terrarium ist immer mit eingesperrt verbunden. Ein Nutztier kann sich frei auf Wiese bewegen. Hoffe, Du verstehst wie ich das meine.

0

Was möchtest Du wissen?