Wie steht Ihr eigentlich zum heutigen Weltknuddeltag (National Hugging Day)? Werdet Ihr gerne geknuddelt, oder knuddelt Ihr lieber andere Menschen oder Tiere?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles sehr abhängig vom Kulturkreis.

Umarmung ist für mich familiär oder dem engen Freundeskreis vorbehalten, in meiner Kindheit war ein Begrüßungskuss auf beide Wangen ebenso normal innerhalb der Familie, zeigt Vertrauen und Verbundenheit.

Über die Jahre hat sich leider immer mehr Distanz eingebürgert.

Finde es faszinierend, wie unterschiedlich die verschiedenen Kulturkreise mit Nähe, Distanz und Körperkontakt umgehen und was für einen Zusammenhang man zu Gesellschaftsstruktur, Sozialwesen, Zufriedenheit der Bevölkerung und Kriegsbereitschaft erkennen kann.

Woher ich das weiß:Hobby – vielseitiges Interesse von Geburt an

Da hast Du wohl recht, weiser Wolf! Danke für Deinen ehrlichen und fundierten Beitrag!

1
  • Ich lasse mich nicht von wildfremden Menschen einfach umarmen oder gar bekuscheln.
  • Gerade Umarmen / Kuscheln / Knuddeln ist ja nun auch eine Form der Intimität, die man nur mit ausgewählten Personen tauscht.
  • Mich wundert im übrigen, dass Umarmen (hugging) im Deutschen gleich zu Kuscheln oder Knuddeln geworden ist. Umarmen ist ja noch etwas distanziert und eher mal möglich als echtes Kuscheln, oder? Unter Kuscheln stelle ich mir schon etwas längeres, gemütliches im Sitzen oder Liegen vor.
  • Prinzipiell ist es aber richtig, dass sehr viele Singles ein großes Defizit an Kuscheln und zwischenmenschlicher Nähe haben. Das ist schade, aber lässt sich mit einem Weltkuscheltag ja nun auch nicht ausgleichen.
  • Ich finde ganz generell diese "jeden Tag ein Thema"-Tage völlig überflüssig und viel zu missionierend und aufgezwungen.
  • Zu Zeiten von Corona ist das ganze natürlich sowieso nicht zeitgemäß und durchführbar.

Da ist was wahres dran!

1

Ich knuddeln und kuscheln sehr gerne.

Am liebsten mit meinen Tieren, die halten länger durch (freiwillig 😜) als der Partner und kommen öfter zu mir, um sich eine Streicheleinheit abzuholen.

Mein Partner darf mich auch gerne knuddeln und kuscheln.

Freunde/gute Bekannte dürfen knuddeln.

Fremde dürfen mich umarmen, wenn ich die Person mag.

Alles gilt aktiv sowie auch passiv, obwohl ich selten(er) (selbst) ausführe.

War aber auch nicht immer so, dass ich es überhaupt mochte...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit versch. Tieren aufgewachsen und hielt immer welche

Es tut normalerweise jedem Menschen gut, sich zu umarmen, sich anzulehnen. Das ist gut für die Seele!

Wer hat das nicht gerne? Außer natürlich Menschen, welche verhaltensgestört sind oder ein bestimmtes psychisches Problem haben. Dir wollen oft keine Nähe zulassen.

Auch ich fühle mich, wenn ich in den Arm genommen werde, wohl. So nehme ich auch spontan meinen Partner oder meine Schwestern in den Arm und umgekehrt.

Ein Mitarbeiter in einem Geschäft nahm mich mal in den Arm. Ich sehe ihn oft, und ich war an dem Tag emotional schlecht drauf. Das war ungewohnt, aber nicht befremdlich, weil ich mit diesem Mann öfter dort zu tun habe.

Meine Katzen, mein Hund wurden natürlich auch liebend gerne geknuddelt!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schön, dass Du so gerne knuddelst! Sieht so aus, als wärest Du eine richtige Schmusekatze?!

0

Nur Tiere.

Bei Menschen bevorzuge ich eine gewisse körperliche Distanz. Einzige Ausnahme ist mein Partner.

Was möchtest Du wissen?