Wie steht ihr eigentlich zu Rassismus gegen uns weißhäutige Menschen in Europa?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

Das ist Rassismus der übelsten Sorte und gehört hart bestraft! 52%
Ach das gibt es doch garnicht! 48%

11 Antworten

Ach das gibt es doch garnicht!

Ich glaube, dass Rassismus gegen Hautfarben am Aussterben ist. Der Begriff ,,homies" wird im Amerikanisch sprachigen Raum durch das Wort ,,nigga,, ersetzt. Nicht nur im Bezug auf Dunkelhäutige menschen, sondern auch gegen hellhäutige. Beispiele, die ich schon in Memes gesehen habe:

,,im with ma niggas"

,,white niggas, when they see..."

Woher ich das weiß:Recherche

Ich stehe zunächst mal in Ablehnung gegen derartig "geladene" Auswahlmöglichkeiten. Sie verzerren den sowieso schon geringen Informationsgehalt einer GF-Umfrage ins Negative.

Und die Auswahlmöglichkeiten entsprechen ja nicht mal der Frage.

Ja, ich habe mich damit auseinandergesetzt, zweifellos hat der "Kaukasier" kein Monopol auf Rassismus. Nein, ich mache mir deswegen nicht ins Hemd und fordere vollmundig "harte Strafen".

Rassismus ist Rassismus, da gibt es nichts zu beschönigen, aber man muß ja nicht gleich zur völkischen Heulsuse mutieren.

Der entscheidende Unterschied ist - tatsächliche Nachteile durch Rassismus erfahren Weiße normalerweise

  1. nicht regelmäßig,
  2. nicht systemisch und
  3. selten durch eine mächtigere Gruppe

Das sind ganz entscheidende Unterschiede.

Rassismus ist Rassismus, da gibt es nichts zu beschönigen, aber man muß ja nicht gleich zur völkischen Heulsuse mutieren.

Ich feier den Satz einfach so hart 🤣🤣👍

2

Rassismus gibt es leider weltweit, gegen Hautfarben, Volkszugehörigkeit u.a.

Auch die Ausgrenzung nach sozialer Herkunft oder Religionszugehörigkeit bzw. Nichtzugehörigkeit und allgemeine Vorurteile gegenüber Bundesländern in Deutschland , bedeutet m.E. bereits Rassismus im weiteren Sinne.

Das ist Rassismus der übelsten Sorte und gehört hart bestraft!

Ich finde Rassismus jeglicher Art gehört bestraft egal in welcher Form. Ob wir nun schwarz, weiß, Moslem, Jude oder was auch immer sind. Egal welche Herkunft, Religion etc. wir haben. Wir sind alles Menschen

Aber Rassismus gegen Religionen gibt es doch nicht, das ist ja keine Rasse. Wenn du das Christentum kritisierst, würde auch keiner von Rassismus reden. Das verwechseln viele Menschen bei sachlicher Islamkritik, die übrigens auch von Arabern wie Abdel Hamed Samad durchgeführt wird.

Da sollte man schon unterscheiden und Kritik an Kulturen oder Religionen ist ok. Kritik an einer Rasse, zum Beispiel an uns weißhäutigen Europäern, ist Rassismus!

0
@Malzahar802

Rassismus hat nichts mit Rasse zu tun. Rassismus ist laut Definition

1.(meist ideologischen Charakter tragende, zur Rechtfertigung von Rassendiskriminierung, Kolonialismus o. Ä. entwickelte) Lehre, Theorie, nach der Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen hinsichtlich ihrer kulturellen Leistungsfähigkeit anderen von Natur aus über- bzw. unterlegen sein sollen

2. entsprechende Einstellung, Denk- und Handlungsweise gegenüber Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen

0
@TheOmniscient7

Ja das stimmt soweit. Islamkritik ist also kein Rassismus. Du hast es selber richtig kopiert. Pierre Vogel ist zum Beispiel ein Deutscher und Moslem. Islamkritik müsste also Rassismus gegen alle Rassen der Welt sein, weil es überall auf der Welt Moslems gibt.

Nochmal: Kritik am Christentum ist auch kein Rassismus! Auf die Idee würde niemals jemand kommen.

0
@Malzahar802

Ich hab ja auch nicht behauptet dass Kritik Rassismus wäre. Du versuchst mir nur irgendwelche Worte in den Mund zu legen

0
Das ist Rassismus der übelsten Sorte und gehört hart bestraft!

Selbstverständlich gibt es das, insbesondere Deutschen gegenüber, nur interessiert es keinen. Der Rassismus Weißen gegenüber ist entgegen aller Behauptungen wesentlich häufiger anzutreffen, da er politisch korrekt ist.

Woher ich das weiß:Hobby – Interesse

Armseliges Rumgeheule.

2

Was möchtest Du wissen?