Wie steht es um das Urheberrecht von Flaggen und Vereinswappen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Urheberrecht und Wappen/Logos:

1.) Der Urheber des ersten Wappens von 1860 München ist sicher über 70 Jahre tot. Also ist auch dessen Urheberrecht für alle Ewigkeit erloschen.

2.) Viele jüngere "Wappen", also schlichte Logos", sind erst gar nicht geschützt als Werk im Sinne es Urheberrechts - weil ihnen die dazu nötige Schöpfungshöhe fehlt, weil sie zu schlicht gestaltet sind. So ergeht es sogar dem Logo der ARD.

3.) Falls ein Wapppen dennoch urheberrechtlich geschützt ist, darf man es unter Umständen zitieren. Zum Beispiel, wenn man darüber berichten oder diskutieren möchte.

Markenrecht und Wappen/Logos

1.) Eine Bildmarke oder eine Wort-Bild-Marke (also auch Wappen/Logos) kann - genauso wie eine Wortmarke - geschützt sein laut § 4 Markengesetz: http://www.gesetze-im-internet.de/markeng/index.html

2.) Dann darf laut § 14 die Marke nicht derart verwendet werden,

a) dass beim Leser ein Irrtum erregt wird. Zum Beispiel der Irrtum, ich wäre Inhaber der Marke(nrechte) oder hätte mit dem Inhaber geschäftliche Beziehungen (z. B. als Filialist, Franchiser usw.).

b) Untersagt ist es auch laut Absatz 2 Nummer "3. ein mit der Marke identisches Zeichen oder ein ähnliches Zeichen für Waren oder Dienstleistungen zu benutzen, die nicht denen ähnlich sind, für die die Marke Schutz genießt, wenn es sich bei der Marke um eine im Inland bekannte Marke handelt und die Benutzung des Zeichens die Unterscheidungskraft oder die Wertschätzung der bekannten Marke ohne rechtfertigenden Grund in unlauterer Weise ausnutzt oder beeinträchtigt."

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Flaggen wohl nicht,
aber auf die Bilder oder Fotos davon, die du nicht selbst gemacht hast,
besteht Urheberrecht.
Wenn du diese nutzen willst, brauchst du eine Lizenz vom Urheber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap kannst du, musst aber Quellenangaben machen. Sprich wenn du ein Wappen, z.B. von der Stanford University nimmst kannst du den Link angeben, von der Seite wo du sie her hast.

So sieht das Urheberrecht das vor. Merke: Immer Quellenangaben von dem machen was nicht dir gehört und wenn Texte kopiert werden in " " setzen und ebenfalls eine Quellenangabe machen.

Am besten ist es wenn du es am Textende bzw. Seitenende angibst oder ein Extraverzeichnis machst.

Hoffe das hilft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?