Wie steht die AfD zu den Beitragsgebühren ARD/ZDF (Rundfunkgebühren)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du erfüllst gerade das Klischee vom desinteressierten Protestwähler, der die AfD wählen würde, obwohl er das Wahlprogramm nicht kennt (und weil ihm egal ist, was im Wahlprogramm steht?) ;)

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Grundsatzprogramm-AfD.pdf

Seite 33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.05.2016, 13:43

kann mir Sentimentalitäten nicht leisten.. dafür hab ich nicht das Portemonnaie.. nur Reiche wählen die CDU

1

Abschaffung der GEZ-Gebühren: Die AfD will deutlich
weniger öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radioprogramme, um private
Medien zu stärken. Zur GEZ-Gebühr heißt es: "Die AfD lehnt den
geräteunabhängigen Zwangsbeitrag ab."


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.05.2016, 13:35

ja, ok , das wär ja dann auch richtig (?!), schließlich heißt es Rundfunkgebühren und nicht Haushaltsgebühren...(durch Verletzung des Datenschutzes eingezogen..)

1

Die finden Gebühren schlecht, würden ARD und co. wegen zu liberaler Berichterstattung einstellen und dafür einen staatlichkontrollierten Rundfunk aufbauen. Du weißt schon, gegen die ganze Lügenpresse. Der würde dann nur senden was die Regierung gut findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.05.2016, 13:38

wenn die AfD " gewinnt ", d.h. die Wähler wählen sie, dann würden sie auch akzeptieren, was im Rundfunk rüberkommt. Aber die Jugendlichen und Alten, die ewig jung bleiben wollen, gucken ohnehin nur noch das, was sie für gut befinden, + da gibts ja reichlich Auswahl .. (meinetwegen mit Reklame). wird ja auch gekauft ohne Ende.. 

0

Ich stimme Dir ja zu das man den Rundfunkbeitrag zumindest spürbar senken - wenn nicht sogar abschaffen sollte.

Wie aber kommst Du auf das schmale Brett das die AfD an der nächsten Bundesregierung beteiligt wäre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.05.2016, 15:36

weil lt. (neuester) Forsa Umfrage 11% Zustimmung für die AfD vorläge, wenn heute Bundestagswahl wäre.. Das heißt, da müßte wohl oder übel wieder eine große Koalition (zumindest) gebildet werden, mit Einbeschluß der AfD. Das heißt aber auch, daß der oder die stellvertretende Kanzlerin aus den Reihen der AfD käme und nicht aus der SPD. Wenn die Publicity machen wollen, dann würde ich zuerst einmal den Namen (diese 3 Buchstaben) so griffig gestalten, daß da kein Durcheinander mehr käme mit Klein- + Großschreibung! Aber wenn die NPD sich da nicht an den Karren hängt, hat die AfD auf jeden Fall reale bzw. reelle Chancen, weil bei uns auch viele längst im stillen Kämmerlein sich mit denen einig wissen, weil unsere jetzige Führung immer gespaltener wird... (nur eigene Tasche denken...) (hier Einkommensschere..)

1

Ob die AfD schon eine Position hierzu hat, kann ich nicht sagen.

Aber die öffentlich rechtlichen Anstalten sind die letzten 5 Jahre ein derart grauslicher Verblödungs- Umerziehungs- und Linkspropagandafunk geworden (siehe auch Fall Böhmermann), daß sie keinen Cent wert sind und abgeschafft werden sollten. Also gar keine Rundfunkgebühren mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
21.05.2016, 08:04

Dass ich und Sie solche Leute noch finanzieren müssen, ist eine Verhöhnung der Lebensleistung unsereins. Diese Leute werden vom Abgabenzahler finanziert, tragen somit 0,0 zum Bruttosozialprodukt bei und wollen einem dann noch ihre persönliche Meinung als Denk-Doktrin verkaufen.

Diese Leute sollten einfach mal in der Privatwirtschaft arbeiten gehn, dann würden sie ganz schnell anders denken!

1

Nachdem die AfD, glücklicherweise, in keinem Bundesland auch nur ansatzweise irgendetwas mitzubestimmen hat, ist deren Haltung zu diesem Thema eigentlich irrelevant. aber sie wollen sie soweit ich weiß abschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
18.05.2016, 18:33

Richtig. Haben sich als große Sieger feiern lassen nach den Landtagswahlen doch alle ehemaligen Ministerpräsidenten sind auch die aktuellen Ministerpräsidenten, hat sich also kaum was geändert.

2

Ich habe im Kopf dass sie diese abschaffen wollen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.05.2016, 13:44

prima, das ist meine Partei :-)

1

Ich bin eher dafür die Fernsehgeräte abzuschaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt keinen wandel und wir brauchen auch kein neues konzept. die rundfunkbeiträge müssen weiter gezahlt werden und die masse der deutschen ist nicht dämlich genug um eine nazipartei zu wählen. die afd hat keine meinung, außer eine ewig gestrige braune. die tangiert keine, weil die sich einfach nur lächerlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?