Wie stehen Sie zum Thema "Sterbehilfe" in Deutschland (legalisieren oder verbieten)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich bin auch eindeutig für Sterbehilfe. Ich hab es bei einem Freund von meinem Vater gesehen. Er hatte mit 60 Jahren Probleme mit den Beinen bekommen und es wurde von Monat zu Monat schlimmer. Kurz vor seinem 62 Geburtstag befand er sich dann schon im Rollstuhl. Auch seine Wirbelsäule verlor immer mehr an Kraft sodass er nach einem blöden Sturz sogar Querschnittgelähmt war. Es war kein schönes Leben mehr für ihn und er hatte schon ein paar mal mit dem Gedanken gespielt sich umzubringen. Mit 68 starb er unter starken Schmerzen der Wirbelsäule und der Beine im Krankenhaus. Die Schmerzen verursachten einen Herzinfarkt. Schon mehrere Minuten davor bat er ein paar Schwestern und Ärzte ihm ein Mittel zu geben damit das Leiden endlich aufhört. Aber sie durften es halt nicht machen. Es war furchtbar ihn in dieser Lage zu sehen bzw. zu hören. Von daher sage ich ganz klar JA zur Sterbehilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sterbehilfe finde ich vollkommen in Ordnung. Es ist die einzig und allein die Entscheidung der jeweilig Betroffenen. Wenn sie nicht weiterleben wollen, dann müssen sie das auch nicht. Niemand kann nachvollziehen, wie sich die Sterbenskranken fühlen. Ehrlich gesagt, finde ich es sogar eine Frechheit, Sterbehilfe zu verbieten. Man entscheidet für sich selbst und "schadet" allerhöchstens sich selbst, und keinem anderen. Kein Gesunder kann einem Kranken vorschreiben wie lange er in Schmerzen leben soll. Wenn der Betroffene sein Leben gerne durch seine Krankehit frühzeitig beenden möchte, kann er das auch tun. Da haben sich die, die nicht betroffen sind nicht einzumischen. Wer weiß, jeder kann betroffen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dafür, da manche Menschen wirklich leiden müssen und oft keine Kraft haben/ nicht die Möglichkeit haben, sich selbst das Leben zu nehmen. Wenn es gewiss ist, dass es bald vorbei sein wird und die Person echt nicht mehr will - wieso nicht? Jeder sollte das Recht haben, dass er wenigstens darüber die Entscheidunh trifft.

Psawyer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Sterbehilfe geht es darum, dass jemand sterben möchte und Suizid begeht (in dem er sich selbst zB. vergiftet). Wenn jemand bei der Sterbehilfe arbeitet, dann berät er dich, wie du dich am besten umbringen kannst!!!!!!!!!!!!!

Ich bin deshalb dagegen und übrigens: Sterbehilfe ist in Deutschland verboten (illegal)!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch dafür. Solange man das noch selbst entscheiden kann. Liegt man bereits im Koma ist es zu spät. Da hilft nur eine Patientenverfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?