Wie stehen Schwarze/Afroamerikaner zu Juden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Politisch korrekt spricht man glaub ich von Farbigen ;-)

Die Hautfarbe spielt keine Rolle, sondern die Zugehörigkeit zu einer Religion. Bekanntermaßen gibt es Religionen, bzw. Religionsströmungen, die sich seit Anbeginn der Zeit bekriegen und weitere, die friedlich zusammenleben.

Es gibt sogar schwarzafrikanische Juden. Im Harlem haben sie sogar eine eigene Synagoge.

wie kommst du auf die Idee, dass es da eine Einheitsmeinung gibt?

In Afrika gibt es 54 Länder, 2000 Sprachen, etwa ebenso viele Völker, manche Sesshaft, manche nomadisch, manche am Meer, manche in den Bergen, manche in Städten, andere auf dem Land, und die sollen alle die gleiche Meinung haben? Come on! Deine Frage ist einfach rassistisch.

Also, erstmal, ich kenne personlich marrokanische Juden, die sogar in Marrokko leben und dort auch eine eigene jüd. Gemeinschaft haben. Einige sind religiös, die anderen nicht.

Es gibt sogar schwarzafrikanische Juden die gleichzeitig Israelis sind, aber zum Christentum überliefen.

Mit einem solchen Basiswissen versteht hier keiner deine Frage.

Bitte stelle deine Frage bitte etwas intelligenter.

Danke

Es gibt sogar schwarzafrikanische Juden die gleichzeitig Israelis sind, aber zum Christentum überliefen.

Seit wann sind "Beta Israel" zum Christentum übergetreten?

Sie sind Juden und werden als solche in Israel von einer großen religiösen Mehrheit als solche anerkannt. Der Rest diskrimminiert sie, politische und religiöse Radikale beschimpfen sie mit den Worten "Go back to Harlem N.gger!" und der Staat Israel siedelt sie extra auf den Golanhöhen an und stellte sogar vor kurzem sein Sterilisationsprogramm ein...

http://en.wikipedia.org/wiki/Racism_in_Israel#Beta_Israel

0

Was möchtest Du wissen?