Wie stehen Mormonen zu Selbstmord und der Hölle?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß nicht wie dein Englisch ist, aber wenn du englisch verstehst dann ist dieses Bild wahrscheinlich eine gute Erklärung dafür was Mormonen glauben wie das Leben verläuft.

Mormonen glauben an die Hölle, bezeichnen es aber als Gefängnis. Sie glauben auch nicht dass wenn man dort hin kommt dass man dort dann für immer ist sondern dass es auch so zu sagen wieder einen Ausgang gibt, sobald man für seine Sünden gebüßt hat. Und dass danach erst ein letztes Gericht kommt in welchem bestimmt wird wo man landet. Der schlimmste Ort an den die Mormonen glauben ist die "Äußerste Finsternis", also der Ort wo Satan hin verbannt wird. Dort hin zu kommen dürft allerdings sehr schwer sein. "Nur" wegen Selbstmord kommt man dort auf keinen Fall hin.

Vielleicht hilft dir auch das:
"Das Leben nach dem Tod Nach dem Tod des Körpers lebt der Geist weiter. Die Geister derjenigen, die Gottes Plan empfangen und danach gelebt haben, werden diejenigen besuchen, bei denen das nicht der Fall war, sie belehren und es ihnen so ermöglichen, ebenfalls Gottes Plan zu befolgen. Unser Geist wird einst mit dem vollkommen gemachten Körper wiedervereint und wir werden nie wieder sterben. Wir werden nach unseren Werken gerichtet und belohnt. Diejenigen, die Gottes Plan befolgt haben, werden dann bei ihm im Himmel leben. " - https://www.lds.org/topics/plan-of-salvation/we-can-live-with-god-again?lang=deu&old=true

Plan der Erlösung - (Religion, Selbstmord, Suizid)

Bist du Mormone? Also ich glaube schon das der Geist auch noch dem Tod weiter lebt vor einigen Jahren starb jemand der mir sehr na stand, weil er einen Unfall hatte und dadurch leider erfrohr! Doch ich habe seit her immer mal wieder das Gefühl gehabt das er da ist, ob wohl das eigentlich nicht möglich sein dürfte, wenn man auf andere so hört!

0

Wir Mormonen halten Selbstmord für falsch, be- oder verurteilen aber niemanden, der sich selber umgebracht hat. Wir wissen nicht, was die Person in den Selbstmord getrieben hat und was für Begleitumstände geherrscht haben. Gott allein kennt alle Details und wird dereinst darüber richten. 

Mormonen glauben auch an die Hölle, schliesslich ist sie in der Bibel beschrieben. Wir glauben aber nicht an einen ewigen verdammenden Gott wie manche Freikirchler, sondern an einen liebenden, gütigen Gott, der alle seine Menschenkinder liebt. 

Trotzdem wird es wenige Menschen geben, die in die Hölle müssen, weil sie sich extrem von Gott entfernt oder sich ernsthaft mit dem Teufel verbunden haben. Wieviel Menschen in die Hölle müssen kann ich nicht beurteilen, das weiss Gott alleine. Die meisten Menschen kommen in den Himmel zurück zu Gott, wie wir uns das als Kinder vorgestellt haben. 

Paulus spricht von drei verschiedenen Himmeln (2. Korinther 12:2), jüdische Gelehrte spekulierten, ob es drei, fünf oder sieben Himmel gäbe.. Diese Lehre will sagen, dass die Menschen nach ihrem Tod näher oder ferner von Gott leben werden. Auch die Apostel waren nicht alle gleich nah zu Jesus, Petrus war ihm zum Beispiel sehr nah, andere waren weiter weg von ihm. 

Die Mormonen führen diese urchristliche Lehre weiter, indem sie sagen, dass einige Menschen nach dem Tod näher bei Gott sein werden und andere weiter weg. Wenige werden auch die Hölle erleben müssen, doch diejenigen werden sicherlich wissen, warum sie dort sind. 

Es ist vollkommen gleich, welcher Religion man angehört. Es ist am Ende überall das Gleiche. Nach dem Tod ist das Gleiche, wie vor der Zeugung, nämlich nichts.

Unsere Körper verwesen genau so, wie bei jedem anderen Lebewesen auch.


sorry aber wenn du an nichts Glaubst ist das dein Problem nicht meins! Dazu ist es mein recht mich über andere Glaubens Richtungen zu Informieren!

1

Was möchtest Du wissen?