Wie stehen meine Chancen mit einem Abi-Schnitt von 1,3 für Medizin 2022/23?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo saya2,

wie viele schon gesagt haben, wird es mit deinem schnitt leider sehr schwierig. er ist zwar sehr gut, aber (realistisch gesehen) wird er bei den unmengen an 1,0 bewerbern bei den meisten unis nicht reichen.

heißt aber nicht, dass du dein traumstudium nicht bekommen kannst. wartesemester (kannst du durch au pairs, fsj, föj, etc. sammeln) können deine chancen etwas erhöhen. viele unis regeln das so, dass ein wartesemester mit 0,1 boniert wird. wichtig ist aber, dass du dir ganz genau durchliest wie *deine* uni(s) das regeln.

auch würde ich dir raten den TMS abzulegen

bewirb dich auf jeden fall schon dieses WS auf viele unis um auf eine warteliste gestellt zu weden. viele deutsche medizinstudenten gehen ins ausland, da die studienplatzzahl dort nicht so extrem begrenzt ist. einen weg wirst du schon finden :)

Wartesemester für Humanmedizin gibt es nicht mehr.

6

Hey danke dir Antwort war bis jetzt die beste 😉

0

Glückwunsch zum bestandenen Abitur!

Ich nehme an, Du weisst, was der 'Numerus clausus' ist?

Und wie man alles Wissenswerte in Sachen Studium aus dem Internet zieht?

Als erste Hilfestellung: bis auf zwei Bundesländer ist für das Medizinstudium ein Schnitt von 1.0 bindend. Mit 1.3 liegst Du auch bei den beiden anderen knapp darüber.

Anbei einen Link mit Tabelle. Musst ein wenig runterscrollen.

https://www.praktischarzt.de/medizinstudium/numerus-clausus-nc-medizin/

Bei welchen Unis Du Chancen hast, kann Dir niemand sagen. Allem voran ist erst einmal nötig, dass DU abcheckst, welche Unis den Studiengang Humanmedizin anbieten. Das sind viele. Von denen filterst Du mehrere heraus, welche Dir am meisten zusagen.

DANN schickst Du an alle Deine Bewerbungen raus. SO funktioniert das!

Dass Du, nachdem Dein Schnitt ja nicht schlecht und Deine Warteschleife deshalb wohl nicht allzu lange dauern wird, wäre es sinnvoller ein FSJ zu machen, denn mit einer Ausbildung bist Du auf jeden Fall für drei Jahre gebunden.

"Ich nehme an, Du weisst, was der 'Numerus clausus' ist?"

Anhand deiner Antwort nehme ich an, dass du nicht weißt, was der NC genau ist. Einen Bindenden NC gibt es nämlich nicht.

1

Man kann selbst mit 2,0 noch studieren aber ich würde dir dringend den TMS empfehlen, manche Unis setzen den sogar voraus.

In den letzten Semestern haben sich soviele Abiturienten mit einem Abischnitt von 1,0 beworben, daß nicht jeder mit dieser Bestnote einen Studienplatz in Humanmedizin bekam. Schreibe den TMS, damit kannst du deine Abinote verbessern, aber nicht verschlechtern. Lateinkenntnisse sind nicht erforderlich. Diese werden direkt an der medizinischen Fakultät in den Terminologiekursen/Vorklinik vermittelt. TMS: Diagramme, Schlauchfiguren, Merk - Konzentrationsfähigkeit, medizinisch - naturwissenschaftliches Verständnis etc. Eine optimale Vorbereitung auf den TMS wäre sinnvoll.

Woher ich das weiß:Beruf – FA für Innere Medizin ( Onkologie/Palliativmedizin)

1.3 + halbwegs solider medizinattest + nicht die "größten" Ansprüche was die Uni angeht (Charité, LMU oder Uni Heidelberg wird schwer), dann solltest du für Medizin einen Platz bekommen.

Was möchtest Du wissen?