wie stehen meine chancen, dass mein bluttest negativ ausfällt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob es geringe Mengen sind oder nicht, jedenfalls kann man bei dir von regelmäßigem Konsum sprechen. Auch wenn du zum Feststellungszeitpunkt nicht fahruntüchtig warst, könnten die polizeilichen Feststellungen ausreichen, dass die Fahrerlaubnisbehörde weitere Untersuchungen anordnet und ggf. auf dem Verwaltungswege die Fahrerlaubnis entzieht.

Hier ist das ganz gut beschrieben:

http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Text0005.php

Meiner Erfahrung nach sieht es schlecht aus; der Führerschein dürfte erstmal weg sein und den wieder zu bekommen einiges kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die chance geht gegen 0, hör auf mit drogen. sag ja zum leben.

"drogen haben noch jeden betrogen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fizz88
02.07.2011, 23:10

bin seit dem vorfall abstinent und habe auch nicht vor, weiterzukiffen.. außerdem ist mir mein führerschein wichtig. kann irgendjemand konkreter werden bzw. von ähnlichen ereignissen berichten??

0

Was möchtest Du wissen?