Wie stehen meine Chancen Ausbildung

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine sinnvolle Empfehlung. Mittels einem Praktikum sammelt man erste berufliche Erfahrung und kann vor allem ernst zu nehmendes Interesse an dem Beruf belegen. Mit ein zwei guten Praktika-Bewertungen kann man schlechte Noten oder Einschätzungen bei vielen Arbeitgebern kippen. Denn letzten Endes zählt fast immer nur die berufliche Kompetenz.

Schaden tut es dir auf keinen Fall.

Wenn du Erfahrung in der Kranken- oder Altenpflege hättest, hättest du wirklich bessere Chancen. Wenn du die Möglichkeit hast, ein Praktikum zu machen (was ja immer auch eine finazielle Frage ist), solltest du überlegen, ob du die Chance nicht ergreifst. Wenn du ein Papier vorlegen kannst, dass du in dem Bereich schon gearbeitet hast und erfolgreich warst, dann kümmert sich kein Mensch mehr um dein Allgemeinwissen. Gesundheitspfleger haben doch gar keine Zeit mit den Patienten zu plaudern und ihre Allgemeinbildung anzuwenden.

Er zeigt dir hiermit einen Weg auf, wie du an einen Ausbildungsplatz kommen kannst. Ob nun an dieser Stelle oder wo anders, ein Praktikum ist immer vorteilhaft.

ist eine Uniklinik oder ein normales Krankenhaus ..

besser für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin ?

...zur Frage

Vorstellungsgespräch im Krankenhaus..

Bin mir grad net sicher, wird im KH wenn man ein Vorstellungsgespräch als Gesundheits- und Krankenpflegerin hat auch Fachwissen abgefragt oder nur die üblichen allgemeinen Dinge???

...zur Frage

Bewerbung als Gesundheits und Krankenpflegerin/ Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

So ich möchte mich zum nächsten jahr zu einer Ausbildung bewerben als entweder Gesundheits- und Krankenpflegerin oder als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Habe jetzt 2 Fragen an evtl. Azubis in diesem beruf oder ausgelernte. Erstens soll ich mich erst zur normalen "Krankenschwester" ausbilden lassen und mich hinterher auf Kinder spezialisieren oder direkt zu den Kindern gehen??Ich denke nämlich wenn ich erst normale Krankenschwester werde, habe ich hinterher noch mer chancen oder sehe ich das falsch??

Zweitens: muss ich mich an schulen bewerben oder in Kranknehäusern???

freue mich über jede ernste und hilfreiche Antwort!! =)

...zur Frage

Medizinische Fachangestellte oder Gesundheits- und Krankenpflegerin?

Hey Leute, ich bin total nachdenklich in letzer Zeit, da ich zwei Zusagen für zwei Ausbildungsstellen habe. Einmal für Medizinische Fachangestellte und einmal als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Nun was denkt ich welcher Job in Zukunft bessere Chancen bietet und allgemein vielleicht einfach besser ist? Ich weiß die Entscheidung liegt allein bei mir, aber trotzdem würde ich gern ein paar Meinungen hören wollen! :)

...zur Frage

Vorstellungsgespräch Gesundheits- und Krankenpflegerin- Ablauf?

Hallo. Ich habe bald ein Vorstellungsgespräch in einem Krankenhaus. Gibt es hier welche, die auch ein Vorstellungsgespräch in der Richtung hatten und mir vielleicht Tipps gegeben können und was für Fragen da gestellt werden? Ich hatte noch nie ein 'richtiges' Vorstellungsgespräch, meistens waren das nur kurze Gespräche, das Reden hat meist der gegenüber übernommen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was tun nach der Ausbilung als Gesundheits- und Krankenpflegerin?

Hallo zusammen,

im September 2018 werde ich mit meiner Ausbilung als Gesundheits- und Krankenpflegerin voraussichtlich fertig. Bis Ende Januar muss ich meine Bewerbungen schreiben, auf welche Station ich nach der Ausbilung möchte.

In der Pflege am Bett werd ich irgendwie nicht glücklich, ich suche eine Arbeit mit geregelten Arbeitszeiten und einer 5 Tages Woche.

Welche Möglichkeiten gibt es denn nach der Ausbildung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?