Wie stehen die meisten zum Thema Fremdgehen?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Ich bin noch nie Fremd gegangen 77%
Ich bin schonmal Fremd gegangen 19%
Ich hab drüber nach gedacht 4%

12 Antworten

Ich bin noch nie Fremd gegangen
Ich persönlich finde es mega ekelhaft und denke ganz einfach, wenn man sich vom Herzen liebt dann denkt man noch nichtmal über das Fremdgehen nach. Wieso auch?

Ich bin kein Befürworter vom Fremdgehen aber ich hatte in insgesamt 25 Jahren Beziehungserfahrung und aktuell 11 Jahren Ehe auch nie eine Beziehung die das erforderlich machte. Trotzdem bin ich in einem Alter wo ich mehr differenziere. Es ist ein großer Unterschied ob man 20 Jahre alt ist, die Welt für sich entdeckt und keine Chance ungenützt lassen will oder ob man 20 Jahre verheiratet ist. Ob man eine langgehende Affäre lebt oder einen ONS hat.

Es gibt genug Männer wie Frauen die in mitunter sehr schlimmen Ehen ausharren, Partner haben die sie vernachlässigen, betrügen, schlagen oder suchtkrank sind oder andere schwere Erkrankungen vorliegen oder man lebt sich im Laufe der Jahre auseinander und jeder macht nur noch seinen Kram. Oder ein Partner zieht sich sexuell zurück, warum auch immer und entscheidet für den anderen mit keinen Sex mehr zu haben und das oft über Jahre. Trennen können sich Frauen wie Männer oft aus finanziellen Gründen nicht oder weil sie keine Familie haben, kein soziales Umfeld und damit die Vereinsamung droht. Die Frau möchte ich sehen, die laut HIER schreit wenn sie vllt von einer guten Mittelschicht mit der Scheidung auf HartzIV Niveau abrutscht aber Hauptsache man war ehrlich.

Damit ist fremdgehen oft die Konsequenz um für sich das Leben lebenswert zu erhalten.

Davon ab gibt es aber auch Männer wie Frauen die einfach nur unverschämt sind und meinen sie können sich im Leben alles nehmen ohne Konsequenz. Diejenigen tun mir am allerwenigsten leid.

Ich sehe es kritisch wenn junge Leute, die selbst nie in solchen Situationen waren, die noch nie eine langjährige Beziehung hatten, nicht wissen was es heißt eine Ehe über viele Jahre aufrecht zu erhalten, hier moralisieren „das würde ich NIE machen“. Es gab schon öfter Leute die sagten „das würde ich nie machen“ und saßen dann selbst in der Spirale. Das Leben verläuft leider nicht so geradlinig und korrekt wie man es sich ausmalt.

Ganz einfach, bevor ich mich verheirate guck ich erstmal ob es der richtige Partner ist mit dem ich auch mein Leben verbringen will, dann kann sowas garnicht passieren. Und man kann immer Schluss machen bevor man Fremdgehen will, immer. Da gibt es keine Entschuldigung dafür!!! Und wenn man fremd geht ist es ganz alleine die Schuld von dem der fremd geht, da kann man nichts anderes sagen wenn man geschlagen wird oder ka was ist der Beziehung nicht richtig läuft kann man wie gesagt schluss machen.

0
@Hellow649
Ganz einfach, bevor ich mich verheirate guck ich erstmal ob es der richtige Partner ist mit dem ich auch mein Leben verbringen will, dann kann sowas garnicht passieren.

Ja, ganz einfach. Gut, dass DU das bedenkst. Viel Glück!

0
Ich bin noch nie Fremd gegangen

Macht in meinem Fall auch keinen Sinn. Werde ich auch nicht tun

Aber ich sehe es trotzdem komplett anders als du. Ich nehme mal deinen mittleren Absatz für mich auseinander:

bevor man sich gegenseitig bescheißt oder

Fremdgehen und bescheißen ist absolut nicht das gleiche. Fremdgehen kann auch abgesprochen sein - ein Betrug würde mich verletzen und mich stinksauer machen - ein Fremdgehen eher nicht.

Wenn der Partner einem nicht alles gibt sollte man doch einfach schluss machen 

Du findest also, wenn eine Beziehung ansonsten auf vielen Ebenen toll ist, sehr harmonisch ist, aber auf sexueller Ebene, der eine Partner dem anderen nicht ausreichend gibt, muss eine Trennung her... Dann muss dir Sex enorm wichtig sein. Mir ist es der nicht - sprich - wenn ich die einfache Möglichkeit habe, dass mein Partner sich sexuelle Befriedigung woanders holt, wir ansonsten aber eine gute Beziehung führen, dann fände ich das absolut ausreichend/wünschenswert.

 denke ganz einfach, wenn man sich vom Herzen liebt dann denkt man noch nichtmal über das Fremdgehen nach.

Das mag für dich so stimmen, aber ist nicht generell so. Denn Sex und Liebe muss nichts miteinander zu tun haben und Liebe auch nicht mit Sex.

Du hast mich ja mega schlecht verstanden tut mir leid, nein Sex ist für mich garnichts außer seinem Partner nah zu sein wenn man es so sagen will, ich bin erst 16 hatte noch nie und will mir so viel Zeit lassen wie ich brauch, und erst mal denn wirklich richtigen finden. Ist einscheinend sehr doof beschrieben ups.

"dass mein Partner sich sexuelle Befriedigung woanders holt" was soll das denn heißen? Also sowas zum Beispiel da denk ich mir nur so wenn ich meinem Freund nicht genug bin und er dafür mit einer anderen Pimpert, ach du scheiße was soll sowas den? Man will seinen Partner doch für sich alleine wenn man ihn liebt und nicht teilen, damit ist Sex gemeint nicht das er keine freunde haben darf oder so.

0
@Hellow649
"dass mein Partner sich sexuelle Befriedigung woanders holt" was soll das denn heißen?

In meinem speziellen Fall: dass er die von mir nie bekommen wird, ich es aber als sehr unfair empfände, wenn er darauf verzichten müsste - ich ihm also Weg offen ließe, dass er sich das woanders holen kann.

0
@guitschee

Hast du da gar keine Angst? Das er sich in eine andere verliebt, oder allgemein willst du die Person die du liebst wirklich so "weitergeben"

0
@Hellow649

Wenn er sich in eine andere verliebt, dann ist das eben so und ich erwarte von ihm lediglich, dass er damit offen umgeht und es mir mitteilt. Das wäre traurig, aber eben nicht änderbar.

Aber: ich sehe die Chance auf eine Trennung deutlich höher in einer geschlossenen Beziehung in der einer auf einer Ebene (in diesem Fall der sexuellen) zu kurz kommt, als bei einer offenen Beziehung.

0
@guitschee

Aber so eine Beziehung sollte vorher geklärt werden. Wenn man aber in einer geschlossenen Beziehung ist, sollte man das erst ändern bevor man dann sagt "Hab gestern nen anderen geknallt, das ist doch okay für dich oder?"

0
@RelentlessAvos

Natürlich. Deswegen habe ich ganz klar auch noch mal den Unterschied zwischen Fremdgehen und Betrug genannt.

1
@guitschee

Das ist schwer, weil man fremdgehen eigentlich benutzt wenn jemand einen betrügt. Die Definition von Fremdgehen ist zwar nur, dass man Sex mit jemand anderem hat, der nicht der feste Partner ist, aber trotzdem ist ein Synonym laut Duden "Betrug/Ehebruch etc."

Daher kann man es nicht wirklich fremdgehen nennen, wenn man die Erlaubnis dazu hat. Irgendwie verwirrend. Ergibt Sinn aber irgendwie auch nicht.

1
@RelentlessAvos

Der Duden hat auch allerlei grauenvolle Schwachsinnsrechtsverschreibungen inzwischen aufgenommen - den sehe ich definitiv nicht als Autorität an (außer ich spiele mit meiner Mutter Scrabble und will unbedingt mein Wort legen dürfen ...).

Ich differenziere ganz klar zwischen Betrug und Fremdgehen, denn für mich sind das völlig verschiedene Dinge - und warum ich das wichtig finde, sieht man hier ja auch.

Daher kann man es nicht wirklich fremdgehen nennen, wenn man die Erlaubnis dazu hat.

Doch, denn es ist und bleibt fremdgehen, was es nicht ist, ist Betrug. Gegen Betrug hätte ich was, Fremdgehen beziehe ich als Kompromiss immer mit in eine potentielle Beziehungserwägung ein.

0
@guitschee

Also ich glaube du verstehst nicht ganz was das Wort Fremdgehen bedeutet... Google mal.

0
@guitschee
Ich differenziere ganz klar zwischen Betrug und Fremdgehen, denn für mich sind das völlig verschiedene Dinge

Also ist Fremdgehen nie Betrug für dich? Fremdgehen definierst du also immer als "Sex mit Erlaubnis" und Betrug ist für dich ohne Erlaubnis?

0
@Hellow649

Ich weiß, was beide Wörter bedeuten, du offenbar nicht, dir rate ich da mal nach "Glashaus" zu googlen.

Fremdgehen bedeutet: obwohl man in einer Partnerschaft ist mit einem anderen Menschen außerhalb der Partnerschaft Sex haben.

Betrug ist: jemandem etwas vorspielen/etwas hinter dem Rücken machen/belügen.

0
@RelentlessAvos
Also ist Fremdgehen nie Betrug für dich

Falsch. Fremdgehen kann natürlich mit Betrug einhergehen, muss es aber nicht. Fremdgehen und Betrug sind eben keine Synonyme für mich und ich finde es ehrlich gesagt auch bescheuert und falsch, dass einige das so benutzen, denn das hat was von Moralaposteltum - was ich grundsätzlich nervig finde.

0
@Hellow649

Google DU das doch mal. Du bist hier nämlich mal völlig auf dem Holzweg! Hier das was google dazu sagt:

fremd·ge·hen /ˈfrɛmtɡeːən,frémdgehen/ unregelmäßiges Verb; UMGANGSSPRACHLICH; außereheliche Beziehungen haben

Was sowohl solche in offenen Beziehungen einschließt, als auch welche, die mit Betrug einhergehen.

0
@guitschee

Also beleidigend werden muss man auch nicht xD wenn du hier die Leute beleidigen musst dann geh bitte wo anders hin danke

0
@guitschee

Und verschiedene Meinungen muss man ab können und nicht gleich "aggressiv" reagieren

0
Ich bin noch nie Fremd gegangen

Bin ganz deiner Meinung. Ich bin noch nie fremdgegangen und werde es auch nicht tun. Sowas passiert auch nicht einfach so als Ausrutscher. Ich habe bisher noch nie eine Situation erlebt, in der man sich nicht beherrschen könnte, wenn man wollte.

Wer unzufrieden ist sollte die Beziehung beenden oder vielleicht einfach nach einer offenen Beziehung fragen. Das ist allemal besser als den Partner zu betrügen.

Danke für deine Antwort👍

0
Ich bin noch nie Fremd gegangen

Ich glaube es gibt NICHTS das ich mehr auf dieser Welt hasse! Ich würde sowas nie tun, wenn die Beziehung nicht mehr rund läuft und man unzufrieden ist, sollte man einen Schlussstrich ziehen und nicht den anderen betrügen😅

Ich spreche nicht mal mit Fremdgängern, hab mal mit einer den Kontakt abgebrochen als sie mir happy erzählt hat, dass sie fremdgegangen ist..

Bor endlich jemand der genau so denkt, wir sind halt Menschen die viel Wert auf liebe und Treue setzen.

1
@Hellow649

Genau und so sollte auch eigentlich jeder denken, aber leider ist es nicht so 😅

1
Ich bin noch nie Fremd gegangen

Jeder geht fremd. Nur die Häßlichen gehen nicht fremd, weil sie eh keinen Partner haben.

Die Kirche wollte dies ausmerzen und erfand die Ehe. Ein Ketteglied in Gold ward als Ring erfunden und aus Gold ist er deshalb, damit die Frau in auch ja trägt. Sie ist nämlich von der Natur aus finanziell interessiert. Ein Blechring tuts nicht, der fliegt sofort in die Ecke.

Hier wird nicht von Ehebruch geredet. Sondern generell vom Fremdgehen. Monogamie gibt es schon seit mehreren tausend Jahren. Die kam nicht erst mit der Kirche.

1

Jeder geht fremd? Ok, du kannst gerne deine Meinung haben; aber verallgemeiner das nicht. Und dieses Argument, dass hässliche es nicht tun ist mega schwach... ist nicht mal wahr. Naja. Das was du von dir gibst oder unterstellst spiegelt halt nur dich wieder.

0

Was möchtest Du wissen?