Wie stehen die Demokraten und Republikaner zu "Obamacare"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie stehen die Demokraten und Republikaner zu Obamacare?

Im Wesentlichen finden die Republikaner es aus zwei Gründen schlecht: 1. Ein Demokrat hat's erfunden. 2. Sie finden, dass private Krankenversicherung besser ist.

Die Demokraten finden Obama-Care auch nicht sonderlich gut, aber weil die Republikaner es ablehnen, unterstützen sie das Projekt ein bisschen.

---------------------------------

Letztlich sind also irgendwie alle damit unzufrieden, denn Obama-Care ist durch den üblichen "politischen Kompromiss-Prozess" - handwerklich so schlecht gemacht worden, dass es den Leuten über kurz oder lang (eher über kurz) um die Ohren fliegt (aufgeblähter Verwaltungsapparat, aufwändige Bedarfsprüfungen, variable "IGEL"-Leistungen, etc.)

---------------------------------

Hintergrund:

Im Grunde ist es das "übliche Resultat", wenn Parteien über Projekten um die Macht kämpfen. Sowas findest du auch in Deutschland. Etwa bei der Agenda 2010. Viele Dinge, die im Original-Vorschlag standen, haben CDU, CSU und FDP so lange zerkaut, bis der handwerkliche Mist herauskam, der heute die Agenda 2010 ist. Und das haben sie hauptsächlich zu dem Zweck getan, die SPD noch mehr in Misskredit zu bringen, als sie es selbst schon durch die - in weiten Teilen "typisch sozialdemokratisch asoziale" - Agenda vorhatte.

Kurz gesagt: Man verrät und verkauft die Vertretenen (also das Volk), um sich auf dessen Rücken näher an die Tröge der Macht zu robben. Und das Volk ist in aller Regel einfältig genug, die Leute, die es treten, auch noch begeistert zu wählen... In den USA. Und in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FrageJonas 09.11.2016, 22:22

Wow, vielen Dank für die informative Antwort. Gut erklärt, du hast mir damit echt sehr weitergeholfen. Schönen Abend noch :)

1

Was möchtest Du wissen?