Wie stehen der Islam und Muslime in der heutigen Zeit zur Todesstrafe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie stehen der Islam und Muslime in der heutigen Zeit zur Todesstrafe?  Gibt es eine offizielle, schriftliche Haltung dazu?

Wie solllen "die Muslime" eine offizielle Haltung dazu abgeben?

Es gibt Muslime die in Mitteleuropa geboren udn aufgewachsen sind, türkische, albanische, arabische, indonesische, philippinische usw. Muslime. In Ländern mit unterschiedlichen Regierungformen und unterschiedlichen Traditionen.

Wie soll es da eine offizielle und schriftliche Stellungnahme geben?

Ebensogut könntest Du von "den Christen" eine schriftliche Stellungnahme zu einer bestimmten Sache fordern. Mormonen habe andere Ansichten als Baptisten und die andere Ansichten als Katholiken.

Auf der anderen Seite gibt es eine ganze Reihe von muslimischen Ländern, in denen es die Todesstrafe gibt.

Aber es gibt eben auch Länder die überwiegend christliche sind, in denen es die Todesstrafe noch gibt (USA).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gilbschleuder
17.07.2017, 07:57

Es könnte doch sein, dass es z.B. durch eine Art muslimischen Rat eine offizielle Lehrmeinung dazu gibt. Was hat das jetzt mit Ländern wie den USA zu tun?

0

Da der Islam und die Muslime schon glaubensmäßig total gespalten und untereinander bis aufs Messer zerstritten sind, gibt es zu deiner Frage keine einheitliche, ja nicht einmal eine überwiegende Meinung.

Wenn man jedoch davon ausgeht, dass der Islam nach dem Inhalt des Koran eine äußerst gewaltbereite Lehre ist - seine Anhänger bestätigen dies praktisch und täglich neu in der Welt, darf man wohl davon ausgehen, dass die überwiegende Mehrheit der Muslime auch für die Todesstrafe ist.

Wenn beispielsweise schon Ehebrecherinnen gesteinigt und die Apostasie mit dem Tode zu bestrafen ist, wer könnte dabei an dieser Annahme noch zweifeln?

Außerdem befürwortet die Türkei und dessen Anführer Erdogan als angebliches "islamisches Musterland" die offizielle Wiedereinführung der Todesstrafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YouFfm
17.07.2017, 10:38

Schwachsinn...absoluter Schwachsinn...benenne mir doch bitte hier die Quellen oder Grundlagen deiner an den Haarenherbei geführten These! 

Nicht die Muslime entscheiden was den Islam ausmacht, sondern der Koran und einzig der Koran repräsentiert den Islam. 

Bereits im ersten Kapitel des Korans wird vor muslimen gewarnt die sich als welche ausgeben, jedoch in der Tatsache nicht sich wie welche Verhalten oder gar welche im eigentlichen Sinne sind.

Das Medial geprägte Bild von muslimen beträgt tatsächlich nur eine einstellige Zahl der Muslime, welche nicht einmal der Sunitischen Gemeinschaft angehören. Fakt ist: 

Selbsttötung ist eine strafbare Habdlung und eine Sünde! 

Tötung eines anderen ist eine strafbare Handlung und eine Sünde. 

Ich zitiere Frei: Gott ist barmherzig und allwissend. Wie kann ein Mensch einem anderen. Ich verzeihen oder das Leben nehmen, wenn Gott selbst barmherzig ist und die Sünden verzeiht. Nur durch Gotteshand kann Leben geschenkt werden und auch genommen. Es gibt keine Gottesvertreter auf Erden, sondern nur seine Gesandten und der letzte von ihnen war der Prophet Mohhamed (s). Selbst dieser hat in einer Überlieferung gesagt: Ich bin ein gesandter und nur ein Mensch, ich kann weder in die Zukunft schauen noch habe ich göttliche Mächte. 

Alleine das zeigt das es den Muslimen nicht gestattet ist, Herrscher und Richter zu spielen. Und die die es tun, tun es auf der Basis von egozentrischen Gründen und Unwissenheit. Erdogan und Saudi etc. aber auch die USA und China haben alle eins gemeinsam...die reine "Idiotie" und  Politische Macht Profilneurose! Vorher bitte nachdenken bevor man so ein Schwachsinn postet! 

0

die frage hast du vor 17 stunden schon einmal gestellt

willst du hier provozieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gilbschleuder
17.07.2017, 07:55

Ich hab fast keine Antworten von Muslimen erhalten, fast nur von Nichtmuslimen. Mich interessiert aber die Meinung der Muslime.

1

Leider noch viel zu viele dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?