Wie stark war die Rote Armee, im 2 Weltkrieg?

3 Antworten

Diese war die größte Armee der Geschichte jedoch hätte die Wehrmacht sie wohl besiegt. 

USA kann man nicht 100% vergleichen weil diese zuerst alle Truppen auf Schiffe bringen mussten und keine eigene Gefahr für das Land Bestand und somit nicht alles auf eine Karte gesetzt haben. Hätte Amerika und Russland jedoch eine Landverbindung  und die USA alles auf Sieg oder Niederlage gesetzt. Hätte wohl die Rote Armee auch hier kein Land gesehen.

Ich würde behaupten die Rote Armee war die Größte Armee aber von den 3 erwähnten die Schwächste. 

Das ist relativ zu betrachten. Ohne Hilfe durch die Westmächte wäre die Sowjetarmee der Deutschen Wehrmacht wahrscheinlich unterlegen gewesen!

Die Wehrmacht hatte 18,2 Millionen gut ausgebildete Soldaten (900.000 davon Waffen SS) und war so mit Abstand das stärkste Land im ww2

Im Laufe des Krieges haben zwar 34-40 Millionen Soldaten bei der Roten Armee gedient, welche es zu der größten Armee der Weltgeschichte macht aber der Großteil der Soldaten war nicht so gut ausgebildet und meist nur einfache Bauern etc. Deswegen hatten sie auch so hohe Verluste zu klagen

Die USA hat sich erst im Verlauf des 2ten Weltkriegs zu ner Weltmacht geformt, die waren davor nicht so stark wie die Deutschen aber besser ausgebildet als die Russen.

Gewaltsamer Widerstand legitim?

Im Moment befasse ich mich mit dem (klassischen) Widerstandsrecht und habe dazu eine Frage. Wenn man sich die großen Bürgerrechts- und Unabhängigkeitsbewegungen anschaut, so wurden diese ja vor allem von pazifistischen Werten getragen. Kann gewaltsamer Widerstand auch moralisch legitimiert sein, wenn er sich gegen ein menschenverachtendes System wendet? Gibt es dafür aktuellere Beispiele, bei dem diese Form von Widerstand angewendet wurde? Inwiefern war das erfolgreich oder nicht?

...zur Frage

War die Wehrmacht die stärkste Armee der Geschichte?

Ganz objektiv betrachtet, war die Wehrmacht doch die beste Armee, die ein Land jemals aufbringen konnte, oder nicht?

...zur Frage

Ich habe Probleme und muss diese mal loswerden, ich bitte um rat kann mir jemand Helfen?

Guten Tag, Ich bin 18 Jahre alt und habe Probleme die mir eine grosse last sind. Ich möchte dass sich das ein paar liebe Menschen durchlesen und wenn es geht auch gleich ein paar Tipps oder Empfehlungen dazuschreiben.

Ich fühle mich Unsicher (manchmal)

Ich fühle mich fast ausschliesslich in meinem Kopf lebend

Ich fühle mich anders als die anderen, ich empfinde anders und fühle mich falsch programmiert

Beim Tanzen bin ich wie gelähmt, ich kriege meine arme einfach nicht dazu sich zu bewegen (folge der Unsicherheit). Ich möchte feieren und ich feiere auch mit den anderen mit, doch ich feiere eigentlich nur in mir selbst. Von aussen sehe ich aus wie ein Baumstamm in der menge, still und unbeweglich.

Bin generell körperlich gehemmt und habe nie den mut dazu aus mir rauszukommen und weis auch gar nicht wie das geht, wie ich normal bin.

Ich verspüre den Starken drang von innen aus mir rauszukommen. Ich fühle mich als möchte ich ausrasten, rumschreien und um mich herum schlagen. Ich möchte aber auch Tanzen und mich frei fühlen ohne überhaupt an die Meinung anderer zu denken.

Ich fühle mich als hätte ich immer den Stillen einfachen weg gewählt und mich nie behauptet.

Ich habe das gefühl ich bin wie ich bin weil es viele verschiedene kleine auslöser in meiner Kindheit gegeben hat in denen mein Selbstwertgefühl geschädigt wurde. An manche kann ich mich auch erinnern jedoch war es denke ich nie sehr tragisch, jedoch habe ich es als tragisch empfunden. Soweit alles ganz normal, ich denke ich habe jedoch verpasst zu lernen wie damit umzugehen und so wurde und wird meine Sicht auf das Leben immer stärker verzerrt von diesem Schleier der Ängstlichkeit.

Ich fühle mich überempfindlich, Ich fühle mich nicht stabil und gefestigt.

Ich verschliesse mich immer mehr vor andern und kapsle mich ab. Das fällt meinen Eltern auf aber auch mir selbst und meinen freunden. Ich bin immer still und werde immer stiller. der grund ist ich weis nicht was ich sagen soll und wenn empfinde ich es nicht als nötig mich einzubringen. Ich fühle mich auch nur beim zuhören unterhalten. Es fällt mir auch zunehmend schwer gespräche zu führen oder welche anzufangen. Häufig versagt meine Stimme oder sie sind einfach nicht interessant.

Ich hemme mich selbst an einem glücklichen leben. Ich muss aus mir raus ansonsten wird mein Leben immer langweiliger und inhaltsloser und am ende stehe ich in den Scherben von all dem was ich hätte aufbauen können.

Ich Kiffe zu viel und komme nicht davon los. Ohne das Kiffen fühle ich mich leer und alleine. Die Realität fühlt sich erdrückend an, und je älter ich werde desto schwerer wird diese Last. Es ist oft der einzige lichtblick des Tages.

Ich habe das starke bedürfnis alleine zu sein. Am liebsten wäre ich der einzige mensch auf der Welt. Ich denke jedoch das ist nur ein fluchtversuch aus meiner Unsicherheit, da man alleine auch vor niemandem unsicher sein kann. So denke ich brauche ich wohl gar nicht alleine zu sein für mein Glück.

...zur Frage

Wehrmacht oder Rote Armee?

vorne weg,ich weiß das die Rote Armee die Wehrmacht im 2WK zermürbbt hat. Aber wer hatte im GESAMTEN krieg die besseren Generäle,Taktiv,Fahrzeuge und Waffen

...zur Frage

2. Weltkrieg Reenactment

Hallo,

Mich würde mal interessieren was ihr so vom Nachstellen von Armeen im 2. Weltkrieg (z.B. US-Armee, Wehrmacht, Waffen SS, Rote Armee usw) denkt. Ich habe Bekannte die so etwas betreiben und wollte mal herrausfinden was andere Leute darüber so denken...

PS: Sie benutzen auch Softairs um Schlachten nachzustellen. Sie treffen sich dann mit anderen Teams die so etwas machen. Letztens haben sie z.B. die Ardennenschlacht nachgespielt.

Danke für Antworten im vorraus^^

...zur Frage

2.Weltkrieg in Afrika? Gabs das wirklich?

Mein Opa erzählt mir immer dass sein Vater im 2.WK bei der deutschen Armee / Wehrmacht in Afrika war . War der 2.WK wirklich auch in Afrika ? Ich dachte immer nur in USA , Europa und Asien ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?