wie stark wäre die gravitation eines schwarzen loches mit einem ereignishorizontdurchmesser von 1 meter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

… ich meine, allzu stark kann das nicht sein.

Das Gegenteil ist der Fall. Die - natürlich eigentlich nicht korrekte - Newton'sche Erklärung für den Ereignishorizont besagt, dass die Fluchtgeschwindigkeit dort gleich der Lichtgeschwindigkeit sei, was bedeutet, dass das Newton'sche Gravitationspotential

Φ = –GM/r

dort den Wert –c² annehme. Das Licht verlöre seine gesamte Energie beim »Aufstieg«.

Der Betrag der Newton'sche Gravitationsfeldstärke ist dort

g = –GM/r²,

und trotz der Fehlerhaftigkeit der Newton'schen Formeln lässt sich daran erkennen, dass ein halb so großes M zum halben Schwarzschildradius 2GM/c² führt, woraus sich dasselbe Potential, aber die doppelte Kraft am Schwarzschildradius ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Formeln findest du bei

https://de.wikipedia.org/wiki/Ereignishorizont#Ereignishorizont_in_der_Schwarzschild-Metrik

https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz#Massenpunkte

Wenn ich das für ein schwarzes Loch mit 1 m Schwarzschild-Radius durchrechne, haben wir in 2 m Entfernung ein Gravitationsfeld von ca. 10^16 N/kg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HamsterofDeath
04.11.2016, 22:23

na gut das ist vielleicht doch ein bisschen zu stark

0

Ich würde dich nur zu gerne daneben stellen :D
nur könnte ich dich schon eine zehntel Sekunde danach nicht mehr sehen, naja ups, passiert ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?