Wie stark sollte man Essigessenz zum Entkalken der Kaffeemaschine verdünnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nach neuesten Untersuchungen können entkalkte Kaffemaschinen (aus den durch die Säure leicht angegriffenen Metallen) schädliche Stoffe abgeben. Deshalb immer mehrmals nach dem Entkalken klares Wasser durchlaufen lassen! Damit bildet sich wieder eine dünne (Kalk-)Schutzschicht.

Hallo daddafreund , nehme für Kaffeemaschine und Wasserkocher schon immer Zitronensäure (sind kleine gelbe plaste Fläschchen), denn wenn Du Essig nimmst mußt Du mindestens 2-3 mal Wasser durchlaufen lassen und bei der Zitronensäure nur 1 mal. LG jonnboy62

Nein, bloss das nicht! Das verträgt kaum eine Maschine und sie stinkt nachher nach essig! Lieber 5 bis 10%-ige Zitronensäure.

bis jetzt ist sie noch heile und natürlich muss sie anschließend ein paar mal mit klarem Wasser durchlaufen

0
@schurke

Hi Schurke! ls ehemaliger Kafeemaschinenverküufer kann ich wirklich die Zitronensäure empfehlen. Die ist halt ncht weniger wirksam, dafür riechts besser und nicht so aggressiv zu Plaste und Metall. Die gibts häufig als Zubehör in den Elektroläden oder in der Apotheke.

0
@schurke

Essig greift aber die Gummidichtungen an. Ist also auf Dauer nicht empfehlenswert.

0
@bitmap

Ich habe ja nichts gegen die Zitronensäure, die Frage war ja nach Essig. Aber danke für den Tipp.

0

Aufpassen!!!!! die meisten Hersteller weisen darauf hin, dass Essig nicht geeignet ist zum Entkalken, da er die Gummidichtungen zerfrisst bzw. angreift. Die Folge ist eine Garantieablehnung im Schadensfall und man sollte handelsüblichen Entkalker für Kaffeemaschinen nur verwenden!!

1Teil Essig auf 3Teile Wasser. Die bessere(und wesentlich billigere und geruchsfreundlichere)Variante ist tatsächlich Zitronensäure! Gibts in jedem grösseren Supermarkt bei den Entkalkern!

Ich nehme schon jahrelang pure Essigessenz zum Entkalken meiner Kaffemaschinen. Mir ist noch keine daran kaputt gegangen. Den Essiggeruch bekommt man durch einmaligen Durchlauf von klarem Wasser weg. Bei noch keiner auseinandergenommenen Kaffee- schine habe ich Gummidichtungen vorgefunden. Alle wasserführenden Bestandteile sind entweder aus Kunststoff oder aus Silikonschläuchen, denen die Essigessenz nichts ausmacht.

Ich nehme ganz normalen Weinessig. Noch besser geht es aber wirklich mit Entkalker für Kaffeemaschinen.

Ich nehme dafür einen speziellen Entkalker - den ich dann auch verdünne. Der Entkalker basiert auf Zitronensäurebasis. Ich nehme 1/3 Entkalker und 2/3 heißes Wasser. Wie der Entkalkvorgang genau abläuft siehst Du in meinem Video.

http://www.gutefrage.net/video/espressomaschine-entkalken---so-gehts

Ich nehme immer ein Drittel Essigessenz und zwei Drittel Wasser.

Was möchtest Du wissen?