Wie stark sollte man Aquafarben verdünnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

zuersteinmal Aquafarben bedeutet Wasserfarben. D.h. Du kannst / darfst diese NUR mit Wasser verdünnen. Alles andere -Verdünner, Waschbenzin usw.- macht die Farbe unbrauchbar.

Auch zum reinigen der Pinsel usw. kannst Du Wasser benutzen.

Nun zum Verdünnungsgrad.

Es hängt davon ab, für was Du die Farbe brauchst und wie deckend die Farbe sein muss.

Trägst Du sie mit dem Pinsel auf - entweder gar nicht verdünnen oder nur soviel, dass sie noch deckend ist.

Nutzt Du Airbrush zum auftragen, halte Dich beim verdünnen an die Angaben des Herstellers der Farben. Nähere Angaben hierzu solltest Du auf der Homepage des Herstellers finden.

Wenn Du sie zu dünn machst, lassen sie sich zwar gut spritzen. Verlieren aber sehr stark an Deckungskraft. So dass Du die Farbe mehrmals auftragen musst. Machst Du die Farbe zu dick, ist zwar die Deckungskraft hoch. Dafür verstopft allerdings Deine Düse der Airbrush sehr schnell. Und Du musst Deine Pistole jedesmal reinigen, bevor Du weiter machen kannst.

Insgesamt, kann ich Dir nur raten :

- halte Dich an die Herstellerangaben

- oder probiere es einfach selbst aus, bis Du zu einem Ergebnis kommst mit dem Du zufrieden bist

Mehr kann ich Dir hierzu nicht raten und helfen. Hoffe es hat Dir trotzdem etwas weitergeholfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?