Wie stark sind die Auswirkungen einer Atombombe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In den 50er und anfang der60er Jahren wurden einige hundert oberirdische Nukleartests durchgeführt. Dadurch hat sich die Radioaktivität auf der Ganzen Erde erhöht. Um eine weitere Erhöhung zu verhindern wurde ein Teststoppvertrag geschlossen und nur noch unterirdisch getestet.

Sofern es keine Salted Bomb wäre, wäre die globale Auswirkung von ein paar Atombomben deutlich geringer als diese oberirdischen Tests. Allerdings summiert sich die Wirkung aller oberrischen Exposionen natürlich.

Lokal, also auf den Explosionsort bezogen reicht die Wirkung Einige km weit. Wobei die Effekte unterschiedlich mit der Entfernung skalieren.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kernwaffe reicht in etwa für eine Stadt, da Nordkorea nur über wenige Bomben verfügt, wäre dass das Todesurteil für Nordkorea. Denn im Gegensatz zu Kim Jong Uns Regime, sind die Russen und Amerikaner tatsächlich in der Lage die Welt zu zerstören. Nordkorea wäre dann kein Thema.

Nordkorea wird niemals eine Bombe zünden, denn die wissen was für Auswirkungen das haben würde. Die Kernwaffen dienen mehr der Abschreckung. 

Denn in der Tat, ohne diese gäbe es wohl Nordkorea nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal "die letzten Kinder von Schewenborn", dann hast du ungefähr eine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das, was Nordkorea hat, reicht maximal für eine Stadt, wie in Hiroshima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viele sind schnell tot, andere Jahre später, an den Nachfolgen der nuklearen Strahlung. Weitere Generationen werden an den Folgen durch Strahlung krank, behindert, oder anderweitig eingeschränkt lebensfähig sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine der Atomnationen wird dann auch auf Nord Korea schießen und dann sind alle Menschen tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?