Wie stärke ich mein selbstbewusstsein?

2 Antworten

Das ist nicht zu groß, sondern quasi die perfekte Größe. Tröste dich damit, dass wenn du in geringer Zeit etwas zugenommen hast durch das Essen und Training, dein Leben noch sehr, sehr nice werden wird :-)

Meine Empfehlung ist so viel wie möglich unter Leute zu gehen. In irgendeiner Art und Weise, wenn auch alleine, solltest du bei Partys auftauchen, sobald es Covid-mäßig wieder welche gibt und va brav futtern, weil dein Verbrauch so hoch ist.

Ein Freund von mir, der 1.93 m ist, hatte als Jugendlicher, dasselbe Problem wie du (ist jetzt 34). Da haben wir uns kennengelernt. Er 1.93, ich der kleine Furz mit 1.73.

Normalerweise läuft das bei einer Party dann bei ihm so ab: er stellt sich auf die Tanzfläche und schwupps, ein paar Minuten später stellt sich ein Mädchen zu ihm ;-D Ein Luxus von dem ich immer träumen konnte, aber... Realität für dich!

Die dummen Sprüche kommen von daher, dass dir viele Leute neidisch sind. Die wissen sehr genau, dass du ihnen in einigen belangen weit überlegen bist (va Frauen). Das ist zwar etwas schwer zu verarbeiten momentan für dich, weil du noch jung bist und es irrational erscheint, dass sie dich deswegen fertig machen, aber ich sage dir, du kannst dich stolz mit erhobenen Haupt da draußen präsentieren!

Viel Erfolg noch in deinem Leben!

Hallo Kurwa202,

wenn man Selbstzweifel wegen seines Aussehens entwickelt hat, sollte man in seine Vorstellungen und Anforderungen an sich selbst realistisch bleiben! Damit meine ich, dass man kein völlig anderer Mensch - äußerlich wie innerlich - werden kann!

Hierzu ein Beispiel: Jemand ist verzweifelt, weil er sich eine bessere Figur wünscht oder mit seinem sonstigen Aussehen nicht zufrieden ist. Er kann zwar in einem gewissen Rahmen Verbesserungen erreichen, doch jeder Versuch, sozusagen "nach den Sternen" zu greifen, ist zum Scheitern verurteilt. Warum?

Nun, ein schmal gebauter junger Mann wie Du mag vom Körper eines Bodybuilders träumen, doch wird er trotz vielen Trainierens immer relativ schmal bleiben. Oder eine relativ kleine, etwas kurvige junge Frau wünscht sich das Aussehen eines Top-Models. Wird sie das je erreichen? Wohl kaum! Hier setzen die Erbanlagen einfach gewissen Grenzen! Das muss aber nicht bedeuten, dass man den Rest seines Lebens mit seinem Körper unzufrieden sein muss!

Was ich sagen möchte: Will man Selbstvertrauen aufbauen, ist es nicht hilfreich, sich mit Vorbildern zu vergleichen, deren Aussehen und Körpermaße man nie erreichen wird. Das führt nur zu mehr Frustrationen und damit auch zu einem noch geringeren Selbstwertgefühl. Dennoch kann man es lernen, auch seinen nicht ganz so perfekten Körper zu lieben!

Ein Schlüssel, trotz gewisser Mängel, mit seinem Aussehen zufrieden zu sein, ist Bescheidenheit. Bescheidenheit steht zwar in der heutigen Zeit nicht mehr so hoch im Kurs, doch sie kann mit dazu beitragen, innerlich ausgeglichener und selbstsicherer zu sein. Und außerdem: Bescheidenheit ist durchaus ein charakterlicher Vorzug und sollte nicht mit Schwäche verwechselt werden. Im Gegenteil: Ein bescheidener Mensch ist frei von Stolz und hat es gelernt, trotz gewisser Grenzen mit sich uns seinem Leben zufrieden zu sein.

Viele sind von sich total überzeugt und kommen ziemlich selbstsicher daher und nehmen wenig Rücksicht auf andere. Sie werden vielleicht von vielen beneidet und bewundert. Doch möchtest Du wirklich so sein wie sie? Besteht das Wertvolle bei einem Menschen nicht darin, dass er einfühlsam, mitfühlend und rücksichtsvoll ist? Die allzu selbstsicheren Typen von heute sind jedoch alles andere als das! Ihr Auftreten und Benehmen ist ist eher abstoßend als anziehend!

Du siehst also, dass es weitaus besser ist, eher ein gesundes Maß an Selbstvertrauen zu entwickeln. Vielleicht bist Du da ja gar nicht so weit davon entfernt, wie Du denkst! Was könnte Dir außer einer anderen Denkweise noch helfen, mit Dir zufrieden zu sein?

Ein Schlüssel zu mehr Selbstvertrauen liegt darin, mehr an sich zu glauben, an seine Stärken, Talente und Fähigkeiten. Stelle Herausforderungen an Dich und versuche,so gut Du kannst, sie zu meistern! Bedenke: Jeder Erfolg, und sei er noch so klein, fördert Deine Selbstachtung!

Natürlich kann es auch sein, dass Du hin und wieder scheiterst. Nimm diese Erfahrung jedoch nicht zum Anlass, Dich zu verurteilen und runter zu machen. Analysiere die Situation genau und frage Dich, was Du beim nächsten Mal besser machen kannst. So lernst Du aus Deinen Fehlern und nutzt Erfahrungen, um weiterzukommen.

Um Dein Selbstwertgefühl aufzubauen könnte die Unterstützung anderer durchaus sehr hilfreich sein. Es könnte sein, dass Du manchmal so am Boden bist, dass Du einfach jemanden brauchst, der Dich stärkt und wieder aufbaut. Das könnte ein guter Freund oder jemand aus Deiner Familie sein. Ein liebes und gutes Wort zur richtigen Zeit kann oft mehr bewirken, als man denkt!

Und vergiss bitte eines nicht: Es bringt Dich nicht weiter, nach außen immer den Starken spielen zu wollen. Jeder hat im Leben hier und da auch schwache Momente und ist froh, wenn jemand da ist, der ihn aufrichtet. Es ist also keine Schande, die Hilfe anderer anzunehmen!

Und hier noch ein letzter Aspekt: Solltest Du an Gott glauben, dann denke einmal darüber nach, wie er Dich sieht! Glaubst Du, dass Du ihm persönlich wichtig bist? Ein Schreiber der Bibel, war davon überzeugt, dass sich Gott für ihn interessierte, denn er schrieb:

„Du [Gott) hast mich durchforscht und du kennst mich.Du weißt, wann ich mich setze und wann ich aufstehe. Aus der Ferne erkennst du meine Gedanken. Ob ich unterwegs bin oder mich hinlege, du beobachtest mich. Mit allen meinen Wegen bist du vertraut“ (Psalm 139:1-3).

Überlege einmal: Wenn Du Gott, obwohl er der Höchste ist, wichtig bist, solltest Du Dir es nicht auch sein? Es gibt also keinen Grund, dass Du irgendwie negativ über Dich denkst. Wenn Dir das sehr schwerfällt, dann denke doch einmal über Deine Perspektive, aus der Du Dich selbst betrachtest, nach. Das mag ein erster und wichtiger Schritt zu einem gesunden Selbstwertgefühl sein!

LG Philipp

Was möchtest Du wissen?