Wie stärke ich die Bindung zu meinem Kater?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie viel redet ihr beiden denn mit einander? Könnte es daran liegen, dass du total unkommunikativ mit ihm umgehst? Dein Kater wird wollen, dass du dir Zeit für ihn nimmst, wenn du nach Hause kommst. Begrüß ihn anständig, entschuldige dich vielleicht mal bei ihm, dass er so lange alleine war, sprich mit ihm, streichel ihn. Nimm dir einmal am Tag die Zeit, ausgiebig mit ihm zu spielen. Katzen sind da sehr dankbar, schon kleine Spielzeuge oder -einheiten mit wenig menschlichem Aufwand könnten deinen Kater begeistern. Falls du das bisher noch nicht gemacht hast, lies ein Buch über Katzenkommunikation. Behandle deinen Kater mehr wie einen Freund und weniger wie einen WG-Mitbewohner. Bis sich die Beziehung wieder verbessert, vergeht bestimmt ein wenig Zeit, aber es lohnt sich, daran zu arbeiten. Katzen sind sehr soziale und gesellige Tiere, auch wenn man ihnen lange Zeit das Einzelgängertum unterstellt hat. Wenn dein Kater lange Zeit alleine zuhause ist und du dich dann nicht ausgiebig mit ihm auseinandersetzt, kann ich das gut verstehen, dass er sauer auf dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihm Zeit und versuche nicht ihn zu zwingen dich zu lieben. 

Wenn das Verhalten dir gegenüber so viel anders ist als deinem Bruder gegenüber, obwohl du eigentlich öfter für ihn da bist, scheint etwas nicht zu stimmen.

Bedrängst du ihn? Versuchst du bei jeder Gelegenheit ihn zu streicheln und zu beschmusen? Mach das nicht!

Auch wenn es dir schwer fällt, dreh den Spiess mal um. Lass ihn in Ruhe. Sprich mit ihm, aber fass ihn nicht an wenn er dich nicht dazu auffordert. Er wird von selbst kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeggiundKeks
26.12.2015, 20:51

Vielen Dank! Ich werd's versuchen. :)

0

Ist der Kater den ganzen Tag alleine? Keinen Spielgefährten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeggiundKeks
26.12.2015, 20:55

Er spielt nur mit einer Kuscheltierkatze mit anderen Katzen eig. kaum. Liegt aber warscheinlich daran, dass er viel Kontakt zu uns Menschen hatte als wir ihn gefunden hatten, denn er hatte alles mögliche an Parasiten und Krankheiten und musste deswegen viel gepflegt werden. :(

0
Kommentar von schokocrossie91
26.12.2015, 21:29

Ich kann den Kommentar von Janiela nur unterstreichen, Katzen brauchen Kontakt, Pflege, Liebe und Spielzeit. Am besten natürlich von Artgenossen, aber in dem Fall kann ich verstehen, wieso das schwierig ist. Eine Vergellschaftung ist allerdings imo immer einen Versuch wert. Wie sieht der Tag für die Maus denn aus, wie viel ist sie denn effektiv allein?

0

Wenn ich ein Kater wäre und mich würde jemand zwingen, so artfremde Spiele wie "backe backe Kuchen", "dreh Dich" oder "stell dich tot" zu spielen, würde ich ihn nach einer Weile auch anknurren.

Deinen Bruder sucht der Kater nicht auf, weil er ihn besonders "liebt", sondern wahrscheinlich nur, weil der ihn in Ruhe lässt.

Eine Katze ist eine Katze ist eine Katze – und kein Hund oder ein Zirkusclown.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeggiundKeks
26.12.2015, 20:49

Das ist deine Meinung. Ich sehe das anders, denn ich zwinge ihn ja nicht und gehen kann er auch jederzeit. 

0

Was möchtest Du wissen?