wie stabilisieren die waschaktiven substanzendie emulsion und wieso ist dies beim waschvorgang wichtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich nehme an, du beziehst dich auf Tenside (waschaktive Substanzen in Waschmittel, Spülmittel, etc.). Um deine Frage zu beantworten muss man sich erstmal den Aufbau von Tensiden anschauen, diese haben nämlich sowohl einen wasserliebenden (hydrophilen)Teil, als auch einen wasserabweisenden (hydrophoben) Teil. Diese Eigenschaft wird als amphiphil bezeichnet. Beim Waschvorgang richten sich die Tenside so aus, dass der hydrophile Teil im Wasser ist und der hydrophobe Teil sich mit zum Beispiel Fett verbindet. Somit bewirken sie das Vermengen von zwei eigentlich nicht Mischbaren Flüssigkeiten, da sich Fett ja nicht in Wasser lösen lässt oder umgekehrt. Der Waschvorgang ist wiederum in verschiedene Vorgänge eingeteilt, u.a. das Benetzen und das Umnetzten. Dabei lagern sich die Tensidmoleküle erst an der Grenzfläche Wasser und Öl (es gibt noch weitere Grenzflächen: Wasser und Luft; Wasser und Faser) an und bilden eine sogenannte monomolekulare Tensidschicht und dann werden die Schmutzteilchen, die sich langsam ablösen, von den Tensidmolekülen umschlossen, sodass der Schmutz letztlich vollständig abgelöst und entfernt werden kann. Wichtig ist das, damit der Schmutz entfernt wird. Ich hoffe, ich konnte dir helfen, eventuell solltest du dir den gesamten Vorgang des Waschens ansehen, das erklärt einiges.

Also um das nochmal zusammenzufassen: Tensidmoleküle setzten die Oberflächenspannung des Wassers herab, sodass die Grenzflächenspannung von Wasser/Öl abnimmt. So lösen sich Ölteilchen ab, die von Tensidteilchen umhüllt werden und da die hydrophilen Teile der Teilchen nach außen zeigen, stoßen sie das Wasser nicht mehr ab.

rainbow0303 08.11.2015, 09:17

vielen Dank für deine Antwort. kannst du mir vlt eine passende skizze dazu geben

0

Was möchtest Du wissen?