Wie spüre ich eine Schilddrüsenunterfunktion?

8 Antworten

Du solltest unbedingt diese Tabletten einnehmen und das täglich. Es ist wichtig und Du wirst sehen wie schnell es Dir besser geht, falls nicht, dann nochmals zum Arzt. Es kann sein, das Du dann eine andere Tablette bekommst, aber eben auch ein Schilddrüsen Hormon. Die Tablette hilft Deiner Schilddrüse. Bei einer Unterfunktion produziert sie zu wenig Hormone und arbeitet u. arbeitet. Diese Tablette gibt Deiner Schilddrüse die Hormone, die sie einfach nicht mehr selber schafft, nicht mehr und nicht weniger. E ist nur nur zur Entlastung Deiner Schilddrüse. Alles Gute. Gruß Straeuschen

Lissa hat bereits aufgezählt, ich möchte davon Müdigkeit, Gewichtszunahme und depressive Verstimmung in den Vordergrund stellen und zur Überprüfung der Diagnose zu einer Blutuntersuchung durch den Arzt mit Bestimmung der Schilddrüsenhormone T3 und T4 und auch des TSH raten. Letzteres Hormon stimuliert die Schilddrüsenhormonausschüttung und ist bei Unterfunktion erhöht, weil der Körper sagt: Ich brauche mehr Schilddrüsenhormon.

Ja. Ohne diese Tabletten kann deine Schildrüse nicht arbeiten. Du wist dich seelisch sowie körperlich schlechter fühlen. Diese Anzeichen werden zunehmend schlimmer. Du kannst dir absolut nichts merken und vergisst alles. Die Haare fallen büschelweise aus, du wirst dick und kannst nicht abnehmen. Ich kann so weiterfahren. Wenn deine Werte schlecht sins, kannst du nicht schwanger werden. Noch was: Absolut kein Koffein. Das verhindert die Aufnahme von Hormonen Der Tabletten. Das heißt keine Cola, Eistee, Energiedrinks, Latte, Cappuccino, Kaffee usw. Auch keine Koffeinhaltigen Speise und Desserts wie Tiramisu ( wenn Koffein drin ist.) Auch kein Alkohol.

Verträgt man L-Thyroxin ohne Schilddrüsenerkrankung?

Beim ersten Ultraschall der Schilddrüse wurde bei mir Hashimoto vermutet; allerdings waren keine Antikörper nachweisbar. Mir wurde Jod verschrieben. Ein zweiter Arzt meinte später, Jod sei kontraproduktiv, da die Schilddrüse vergrößert sei. Sie funktioniere jedoch normal; die Blutwerte sind im Normbereich und es besteht weder Über- noch Unterfunktion. Dieser Arzt hat mir vor 6 Wochen sofort 75 Mikrogramm L-Thyroxin verschrieben und seitdem ich das nehme, geht es mir immer schlechter. Schon nach der allerersten Tablette bekam ich Unterleibsschmerzen, war in den darauffolgenden Wochen oft müde, hatte Kopfschmerzen, Übelkeit und habe mich unwohl gefühlt. Letzte Woche bekam ich plötzlich Herzrasen, wurde total müde und gleichzeitig nervös; vor einigen Tagen hatte ich Augenmigräne, habe sogar ein Ekzem an der Haut bekommen und jetzt bin ich auch schon wieder total müde, obwohl ich 6 Stunden geschlafen habe und vor der Tablette noch ausgeschlafen war. Ich bin auch nicht so typisch müde zum Schlafen, sondern total abgeschlagen und schwach. Kommt das vom L-Thyroxin? Verträgt man das überhaupt, wenn man gar keine Schilddrüsenerkrankung hat? Kommen meine Beschwerden eventuell von einer mit L-Thyroxin provozierten Überfunktion? Was ist das?

...zur Frage

Latente Schilddrüsenunterfunktion, Medikamente?

Bei mir wurde ein erhöhter TSH Wert in der Blutprobe ermittelt (3,5). Ist zwar im Referenzbereich, doch der Arzt empfiehlt eine 6 Wöchige Tablettenkur. Erst 1 Woche jeden Tag eine halbe Tablette und danach eine ganze pro Tag. Das Rezept bekomme ich am Donnerstag. Was für eine Killertablette isn das? Habe auch gelesen, dass sich die Experten nicht einig sind, ab wann man medikamentös behandeln sollte. Sehr diffus. Habe eig. keine Beschwerden, bin schlank und sportlich bzw. fühle mich nie müde. Auf dem Röntgenbild (Routine) sind weder Knoten noch eine Vergrößerung vorhanden. Aber naja der Wert ist der Wert.

...zur Frage

Was passiert wenn die Schilddrüse durch äußere Einwirkung beschädigt wird?

Stirbt man dann oder was passiert?
Ich habe gehört, dass es eine Schilddrüsenüberfunktion und eine schilddrüsenunterfunktion gibt die durch fast Food rauchen Alkohol und so weiter herbeigerufen wird.
Aber was passiert wenn z.B jemand mit einem Messer durch die Schilddrüse sticht?

...zur Frage

TSH 3.01! Normalwert Schilddrüse ? Arzt in Hamburg?

Seit 6 Monaten habe ich nun Beschwerden wie zb. Bluthochdruck, Schwindel, Müdigkeit, Heisere Stimme, Bauchschmerzen, Schweißausbruch häufige und starke Blutungen. Diese Beschwerden werden schlimmer wenn ich meine Blutungen habe, außerdem werde ich dann panisch sowie depressiv. Sobald ich was esse werden meine Beschwerden besser.

Nun wurde deshalb meine Schildrüse überprüft :

TSH 3.01 mlU/l Referenz : 0.27-4.20

FT3 4.03 ng/l 2.00-4.40

FT4 1.30 ng/dl 0.93-1.70

AK gegen TPO 31IU/ml <34

Insulin : 28.6

Nahe Verwandte von mir haben Probleme mit der Schildrüse. Im Internet habe ich gelesen das der eigentliche Normalwert bei 2.5 liegen sollte. Demnach hätte ich eine Unterfunktion. Dennoch verspricht mir die Krankenschwester, dass der Normalwert bei 4.2 liegt.

Ich weiß nicht was ich tun soll, denn jetzt schließt der Arzt eine Schildrüsenunterfunktion aus. Gibt es Ärzte in Hamburg, welche den neuen Normalwert 2.5 anerkennen?

Vielen Dank für Hilfe!

...zur Frage

Todesangst durch Schilddrüsenunterfunktion evt. Hashimoto?

Hab noch keine Tabletten bekommen. Hashimoto noch nicht festgestellt. Unterfunktion der Schilddrüse schon. Termin ist erst nächsten Monat.

...zur Frage

Habe eine Schilddrüsenunterfunktion, wie kommt meine Schilddrüse wieder in den Schwung?

Ich bekomme hoffentlich bald meine Tabletten dafür, aber auf was muss ich bis dahin achten (Ernährung und Sport), damit meine Schilddrüse wieder in Schwung kommt? Verliere ich denn dann an Gewicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?