Wie spricht man einen Polizisten/eine Polizistin an?

7 Antworten

Mit "Wachtmeister" kannst du ganz schön danebenliegen :). Ich würde einen mir nicht bekannten Polizisten so ansprechen, wie jeden anderen Fremden: "Entschuldigen Sie bitte, können Sie..."

Wenn ein Polizist dienstlich anruft, wird er sich vermutlich mit seiner Dienstbezeichnung melden. Diese könnte "Kommissar", "Polizeioberwachtmeister"...sein. Weiterhin wird er seinen Namen und seine Dienststelle nennen.

Ich sage wenn ich einen bestimmten treffe: Hallo Klaus, wie gehts?...der heißt nämlich Klaus mit Vornamen auch wenn der ne Uniform an hat...

Genau so wie du einen anderen fremden Menschen auch ansprichst!

Niemand (also kein Kollege) erwartet dass du ihn mit Dienstgrad ansprichst.

OK ist: "Guten Tag...; Entschudligung, ich hätte mal ne Frage...; Herr/Frau Polizist..."

Was nicht geht: "Ey...; Alter..."; und alles andere was unhöflich ist.

Wenn mich einer von der Seite anquatscht mit dem Satz: "Wo geht´s hier nach xy?" dann antworte ich immer "Schönen guten Tag, was kann ich für sie tun?" Die meisten Leute sind dann etwas peinlich berührt, die anderen können mich mal und sich ihre Info sonstwo holen!

Einfach mit Sie

wenn der Dienstgrad bekannt ist dann ruhig damit. Wachtmeister sind die wenigstens, eher viel höhere Dienstgrade also mit Ironie wäre es sogar frech..

Er meldet sich mit Name, und Dienststelle i.d.R.

Wie spricht man einen Polizisten/eine Polizistin an?

Ich würde Sie / Ihn formlos mit z.B. "Hallo..." ansprechen.

Wenn z.B. ein Polizist jemanden im Dienst anruft, wie meldet er sich da am Telefon?

Mit seinem Namen, je nach Grund des Anrufes vielleicht noch seinem Dienstgrad und Direktion.

Was möchtest Du wissen?