Wie spricht man die Einheit des spezifischen elektrischen Leitwertes aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Ohm mal Quadratmillimeter pro Meter" und "Siemens mal Meter pro Quadratmillimeter" hören sich schon mal ganz gut an. Was spricht dagegen? - Das "mal" könnte man auch weglassen und/oder das "pro" durch "durch" oder "geteilt durch" ersetzen, wenn man mag.

Der Leitwert ist der Kehrwert des Widerstandes, und die SI-Einheit des Leitwertes, Siemens, ist entsprechend der Kehrwert der SI-Einheit des Widerstandes, Ohm. Von daher ist es egal, ob ein Siemens über dem Bruchstrich steht ODER ein Ohm darunter.

Du kannst natürlich - um erbsenzählerisch SI-Konform zu sein - die mm^2 in m^2 umrechnen und "Ohmmeter" oder "Siemens pro Meter" sagen. Dann hättest du natürlich die Faktoren 10^-6 (mikro) bzw. 10^6 (Mega) jeweils zusätzlich dabei.

SaekiToshio 12.06.2014, 22:34

Ja, das mit dem "Siemens pro Meter" ist mir auch gut aufgefallen, aber da der Faktor dabei wieder anders ist, finde ich es etwas komisch es als Grundeinheit zu nehmen.

Wenn das andere so richtig gesprochen ist, ist es okay für mich.

Für Volt mal Ampere hat ein gewisser jemand ja auch die Einheit Watt erfunden. Warum macht man das bei so etwas wie dem spezifischen Leitwert nicht^^. Man könnte sogar wieder zwei Namen von Wissenschaftlern verewigen. Für jeden Kehrwert einen. Hat bei Herrn Ohm und Herrn Siemens auch funktioniert :) Vielleicht sollte ich meinen Namen dafür hergeben. :D

0

Was möchtest Du wissen?