Wie spricht man Chinesen richtig aus?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nur Chinesen sprechen Chinesen richtig aus, und zwar in ihrer eigenen Sprache. Im Deutschen ist es mit China so wie mit zahlreichen Indianerstämmen. Erst durch eine andere Sprache (nicht die Originalsprache), sondern über Englisch (manche über Französisch) sind die Namen in unsere Sprache eingedrungen. Wie du's also auch sprichst, es ist doppelt verfälscht.

Der echte Laut ist eine Art dj [ç = Lautschriftzeichen, nicht das französische c-Cedille], lässt sich mit unseren Buchstaben aber nicht schreiben.

< Chinese ist vermutlich näher dran am Original als Kinese, völlig falsch hingegen ist Schinese. Auch Tschinese trifft es nur bedingt. - Aber dann nicht das ch wie in Docht, sondern wie in weich. >

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist regional unterschiedlich.

Da wo ich wech komm, sagt man Chinese (wie: ich), oft sogar Schinese,

wo ich jetzt dahoam bin - in Süddeutschland und Österreich - sagt man Kinese [K]inese.

(siehe bzw. höre: htt p://w ww.duden.de/rechtschreibung/Chinese)

Für China [K]ina, Chemie [K]emie, Chiemsee [K]iemsee usw. gilt dasselbe.

:-) AstridDerPu

Ruhrpott - (Sprache, Richtigkeit)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wort kommt vom Namen des ersten Kaisers ca. 200 vor ... Sein Name, den China selbst heute gar nicht in der Selbstbezeichnung ("Mitte-Land") trägt, wird vorn mit "Ch" wie ich Chirurg oder Chemie ausgesprochen. Und nun frag mich, wie man die ausspricht ... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Preißn mehr , nur ein Bayer kommt auf so was .

Ich sage Chinese , also kein K .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chinesen. Schließlich schreibt man es nicht mit K und nach dem "ch" steht auch kein Mitlaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin kein preusse.

ich spreche es aus, wie es RICHTIG ist.

das ch am anfang wird weich ausgesprochen. wer kein richtiges hochdeutsch kann, kriegt das nicht hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der deutschen Standardlautung wird China und Chinese, auch Chemie, mit dem Ch wie bei Ich ausgesprochen.

Die Aussprache mit K-Laut ist süddeutsche und österreichische Extravaganz. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm...so wie man's schreibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich Denke mit K währe richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist egal wie da es keine korreckte aussprache gibt, es sei denn du willst es so aussprechen wie chinesen auf chinesich "chinesen" sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von safecall
23.11.2016, 19:14

korreckt haha

0
Kommentar von knallpilz
24.11.2016, 23:23

"Chinesen" ist ein deutsches Wort, für das es sehr wohl so etwas wie eine korrekte Aussprache gibt.

0
Kommentar von safecall
25.11.2016, 06:08

nein, wenn man es im süden deutschlands anders ausspricht als im norden oder west/ost dann gibts keine korrekte aussprache

manche sagen stil manche sagen schtil
manche kinesen andere schinesen

0

Genauso wie steht. Mit "Ch".
Deshalb auch nicht " Kemie" oder "Schemie"
Es ist CHemie. Mit ch.
Im rachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
29.11.2016, 12:26

Das ch aus dem Rachen ist ein anderes, das nur hinter a, o und u verwendet wird. Das ch am Anfang ist wie das hinter e und i und entsteht vorne zwischen Zunge und Zähnen.

1

Was möchtest Du wissen?