Wie spricht man Ch aus z.b bei China oder Chemie?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Ch= wie ne Katze die Faucht :) 60%
Ch= sch 20%
oder was anderes 10%
Ch=K 10%

7 Antworten

Ch= wie ne Katze die Faucht :)

Die Frage hatten wir schon oft hier. Eine Abstimmung ist Unsinn, es gibt klare Regeln.

Im Hochdeutschen wir das "ch" aus "China" als Reibelaut gesprochen. In süddeutschen Dialekten wird es "k" gesprochen, in ostdeutschen "sch".

Dahinter stehen ganz einfache Ausspracheregeln, die z.B. in http://de.wikipedia.org/wiki/Ch_(Digraph) nachzulesen sind:

  1. Im Hochdeutschen wird ch immer als Reibelaut gesprochen außer als "k" vor "s" und am Wortanfang vor dunklen Vokalen und Konsonanten. Daneben gibt es bei nicht vollständig eingedeutscheten Fremdwörtern abweichende Aussprachen.

  2. Die hochdeutschen Reibelaut-Aussprachen am Wortanfang werden in süddeutschen Dialekten "k" gesprochen, in ostdeutschen "sch".

Ch= wie ne Katze die Faucht :)

Das kommt auf den Dialekt in der Regioon an. Im Hochdeutschen ("richtige" Aussprache) spricht man es ch wie ch in ich. In Ostdeutschland (ehem. DDR) sch und in Süddeutschland und Österreich K...

Ich sag "Kemie", sozusagen :)

Sagst bei "Chile" auch Kiele ???

0
oder was anderes

Ist alles richtig! Ist vom Dialekt abhängig! ich komme gebürtig aus Berlin (sch) und wohn jetzt in der nähe von Stuttgart(k)! Richtig ist alles und verstehen kanns auch jeder! Ich denke aber im hochdeutschen spricht man es normalerweise (sch) aus! Aber bitte verbessert mich wenn es nicht der fall ist!

Man spricht es ch, wie in ich.

1

Was möchtest Du wissen?